Rekordergebnis bei TPC H-Benchmark-Test – QLogic 2 GBit/s HBAs integriert in IBM eServer 325

Mit QLogic HBAs ausgestatteter IBM eServer 325 erzielt in Linux-Umgebungen hinsichtlich Performance und Preis-Leistung überdurchschnittliche Ergebnisse
(PresseBox) (MÜNCHEN, ) Der Einsatz von Fibre Channel HBAs der SANblade™-Familie von QLogic trug bei einem von IBM durchgeführten Test des eServer 325 maßgeblich dazu bei, die derzeit höchsten TPC-H Benchmark-Werte in punkto Performance und im Preis-Leistungsvergleich zu erzielen. Bei TPC-H Benchmark handelt es sich um einen vom „Transaction Procession Perfomance Council“ (TPC) 1999 ins Leben gerufenen Industriestandard-Test. Dokumentiert wird die Fähigkeit von Datenbanksystemen hoch komplexe Anfragen zu verarbeiten. Eine hohe Leistung auf diesem Gebiet zählt zu den Hauptanforderungen, die vor allem sogenannte „Decision Support“-Lösungen (Entscheidungshilfesysteme) stellen.

Testumgebung und Bewertung

Durchgeführt wurde der jetzt abgeschlossenen TCP-H Benchmark-Test auf einem Cluster aus IBM-Servern der eServer325-Familie in Verbindung mit der TotalStorage FastT Exp 700 Storage-Lösung des Unterneh-mens. Insgesamt kamen 16 auf zwei Gigahertz getaktete AMD-Opteron-Prozessoren zum Einsatz, darüber hinaus garantierten die integrierten SANblade-HBAs von QLogic eine maximale IO-Durchsatzrate. Als Betriebssystem kam SuSE Linux Enterprise Server in der Version 8 zum Einsatz. Bestandteil der Software ist die UnitedLinux-Technologie, welche die Lauffähigkeit des Programms auf verschiedenen Hardware-Systemen (x86, PowerPC, RISC und Mainframes) sicherstellt. Für den Performance-Test wurde IBMs Da-tenbank DBS UDB 8.1 unter Last gestellt. In dieser Konfiguration sicherte sich der IBM eServer 325-Cluster den ersten Platz in der TPC-H Top-Ten-Liste den ersten Platz in den Kategorien 100 Gigabyte- und 300 Gigabyte-Datenbanken.

Der TPC-H Benchmark bewertet in erster Linie Datendurchsatzraten und Preis-Leistung-Verhältnis auf Basis von zwei unterschiedlicher Maßsystemen („TPC-H Coomposite Query-per-Hour Performance Metric“ - QphH@Size / „TPC-H Price/Performance Metric - $/QphH@Size). Weitere Informationen hierzu sowie die vollständigen Testergebnisse sind auf der Webseite des TPC (www.tpc.org) abrufbar.

Host Bus Adapter von QLogic

Die im Rahmen des TPC-H Benchmark-Test zum Einsatz gelangten HBAs von QLogic basieren auf einer hochentwickelten Hard- und Software-Architekur. Zu den Leistungsmerkmalen zählt die Bereitstellung einer umfangreichen Palette an Treibern. Im kombinierten Einsatz mit Servern der Enterprise-Klasse lässt sich deren Leistung optimieren und die Verfügbarkeit maximieren. Des Weiteren zeichnen sich die QLogic-Produkte durch die Unterstützung einer patentierten Technologie zur Verringerung so genannter „Inter-rupts“ aus. Hierunter werden von Hardware (Signal) oder Software (spezielle Operation: System Call) er-zeugte Nachrichten an den Prozessor verstanden, der in Folge seine aktuelle Aufgabe unterbricht eine Interruptbehandlungsroutine durchführt. Daraus ergeben sich verschiedene Vorteile, unter anderem eine maximale Skalierbarkeit, niedrigere I/O-Verzögerungszeiten und eine geringer Belastung der CPU.

Bei den 2 GBit/s Host Bus Adaptern der SANblade QLA2340-Familie handelt es sich um PCI/PCI-X-to-Fibre Channel-Lösungen. Ihr Einsatz bietet sich vor allem zur Optimierung der Leistung in Speichernetz-werken und Cluster-Umgebungen an, da sich im Vergleich zu herkömmlichen PCI-Produkten doppelt so hohe Datendurchsatzraten erzielen lassen. Die 2 GBit/s-Lösungen sind mit einer breiten Palette an Funk-tionen ausgestattet und verfügen über Leistungsmerkmale, die derzeit bei keinem anderen vergleichbaren Produkt dieser Kategorie zu finden sind. Hierzu zählt beispielsweise eine Datendurchsatzrate von 80.000 Input-/Output-Transaktionen pro Sekunde (IOPs) bei einem Datendurchsatz von mehr als 800 Megabyte. Die zugrunde liegende „Bridgeless“ Dual Channel-Architektur verbessert gegenüber vergleichbaren HBAs von Mitbewerbern die Leistung des PCI-X-Busses. Darüber hinaus unterstützen die SANblade QLA2340-Komponenten als einzige Fibre Channel-Produkte am Markt das Betriebssystem Sun Solaris sowie weitere gängige Anwendungen wie Microsoft® Windows NT, Microsoft Windows 2000, Novell® NetWare, Red Hat® Linux und SuSE Linux.

4.313 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen)

Kontakt

QLogic Germany GmbH
Terminalstr. Mitte 18
D-85356 München
Social Media