Erdgas aus Bayern mit SAP abrechnen

(PresseBox) (Ettlingen, ) Die Erdgas Südbayern GmbH (ESB) komplettiert ihr SAP-System um die SAP-Branchenkomponente IS-U/CCS (Industry Specific component Utilities/Customer Care & Services). In Zusammenarbeit mit dem SAP-Systemhaus command ag soll der Produktivstart zum Juli nächsten Jahres erfolgen.
Damit ist auch die Verbrauchsabrechnung voll in die bestehenden SAP-Kernkomponenten Finanzwesen, Controlling und Materialwirtschaft integriert, die Anpassung von Schnittstellen zu Fremdprogrammen entfällt. Rund 100.000 Tarif- und Sondervertragskunden wird ESB gemeinsam über das neue System abrechnen, dazu steht dem Erdgas-Dienstleister ein umfassendes Kundeninformationssystem zur Verfügung.

Als Branchen-Spezialist im Energieversorger-Umfeld hat command bereits zahlreiche SAP-Implementierungen bei kommunalen Stadtwerken realisiert, genauso wie Einführungen von Customer Relationship Management- oder Business Intelligence-Lösungen.


command auf der Systems in München vom 20. - 24.10.2003 in Halle A1, Stand 320 (SAP-Partnerstand).


Hintergrund:
Die erste öffentliche Erdgasversorgung der Bundesrepublik wird 1959 in Waldkraiburg in Betrieb genommen, das daraus entstandene Versorgungsunternehmen heißt seit 1976 Erdgas Südbayern GmbH (ESB). Das Versorgungsgebiet erstreckt sich von der Donau bis zur südlichen Landesgrenze und vom Werdenfelser Land bis zum Bayerischen Wald. Rund 100.000 Kunden und 232 Städte und Gemeinden wurden im Jahr 2002 von ESB direkt versorgt. Die abgegebene Menge an Erdgas belief sich auf mehr als 14.000 Mio. kWh, der Gesamtjahresumsatz lag bei rund 400 Mio. Euro.
Als Erdgas-Dienstleister bietet das Unternehmen zusätzliche Services wie die Wärmelieferung, den Ölrückkauf, die Tankentsorgung oder den ESB-Wartungsservice für Erdgasheizungen.

Das Ettlinger Softwarehaus command ag beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf derzeit 220 Mitarbeiter. Als SAP-Systemhaus (SAP Channel Partner VAR) bietet command eigene mySAP(tm) All-in-One-Lösungen für die Nahrungsmittelindustrie (Foodsprint(r)), für die pharmazeutische Industrie (Pharmasprint(r)), den technischen Großhandel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (Tradesprint(r)), für die Kosmetikindustrie (Beautysprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint(r), basierend auf MySAP Utilities) an. Daneben stehen mit KVsprint(r) und Crefosprint Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur Verfügung. KVsprint(r) unterstützt den Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer zu erfüllenden Aufgaben, Crefosprint ermöglicht die Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein weiteres Modul: Crefosprint-Risikomanagement.
Im Geschäftsbereich Dokumentenmanagement baut command auf die Produkte Infostore von Comprendium (vormals Solitas) und EASYWARE der EASY Software AG. Beide Systeme sind für den Einsatz mit SAP zertifiziert und zeichnen sich durch hohe Skalierbarkeit und offene Schnittstellen aus.
Im Geschäftsjahr 2002/2003 (Ende: 30.04.03) erwirtschaftete die command ag einen Umsatz von 25,9 Millionen Euro.
( www.cmdsprint.de ).


Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

Wir bitten Sie, die vorliegende Presse-Information nach Ablauf von drei Monaten nur nach vorheriger Rücksprache mit uns zu veröffentlichen.


Ansprechpartner für die Presse:

command ag
Leitung Marketing
Ursula Behrens
Eisenstockstraße 16
76275 Ettlingen
Tel.: +49 7243 590 - 264
Fax: +49 7243 590 - 4264
eMail: mailto:ursula.behrens@command.de

PRX PRagma Xpression
Karin Wiemer
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 711 71899 -03
Fax: +49 711 71899 -05
eMail: mailto:karin.wiemer@pr-x.de

Kontakt

oxaion ag
Eisenstockstr. 16
D-76275 Ettlingen
Social Media