IDS Scheer stellt geschäftsprozessorientierten Ansatz zur Einhaltung der Corporate Governance Erklärung und des Sarbanes-Oxley-Gesetzes vor

Tools und Services ermöglichen Unternehmen den Prozess- und Datenfluss zu prüfen, auszuwerten, zu dokumentieren und fortlaufend zu verbessern
(PresseBox) (Saarbrücken, ) IDS Scheer, Inc., die US-amerikanische Niederlassung der IDS Scheer AG als marktführendem Lösungsanbieter für Geschäftsprozessmanagement und IT, stellt neue Einsatzmöglichkeiten des ARIS Toolset vor: ARIS Toolset enthält nun eine leistungsstarke Lösung, die es Unternehmen erleichtert, den Erfordernissen von Corporate Governance Erklärungen und des Sarbanes-Oxley-(SOX)-Gesetzes gerecht zu werden. Die Software für Geschäftsprozessmanagement enthält eine vollständige Suite an Web-basierten Tools, um die unternehmensweiten Geschäftsprozesse zu dokumentieren, zu analysieren, zu implementieren und zu optimieren. Unternehmen sind hiermit leichter in der Lage, Schwachstellen in den für die Einhaltung der Gesetze erforderlichen Prozessen zu ermitteln. Die Einhaltung von SOX zwingt Unternehmen verstärkt dazu, Strategien und Verfahren zu implementieren, die die Integrität der Abschlüsse wie auch der internen Kontrollsysteme sicherstellen. Um es Unternehmensführungen zu vereinfachen, ihre Verantwortlichkeiten offen zu legen, können mit ARIS Toolset vorhandene Prozess- und Datenflüsse dokumentiert sowie Bereiche ermittelt werden, die optimiert werden müssen. In der Zusammenfassung einer Untersuchung von AMR Research vom 15. September wird hervorgehoben, dass das Sarbanes-Oxley-Gesetz nicht bei der bloßen Dokumentation der Geschäftsprozesse und den Kontrollmechanismen halt macht. Unternehmen müssen diese Strategien und Verfahren aktiv durchsetzen – und die Technologie kann hier einen wesentlichen Beitrag dazu leisten. ARIS Toolset stellt die Blaupause zur Verfügung, die es erlaubt, den Umfang der Rollen, die Geschäftskompetenzen und die für die Unterstützung erforderliche Applikationsinfrastruktur festzulegen. ARIS Toolset bietet ein vollständiges Leistungspaket, mit dem Unternehmen die Einhaltung der gesamten SOX-Prozesskette realisieren können – einschließlich der Auswertung, Dokumentation und Überwachung der Effizienz der internen Kontrollsysteme. Im ersten Schritt wird eine GAP-Analyse der vorhandenen internen Kontrollsysteme erstellt und die Komponenten für die Entwicklung eines internen Kontrollhandbuchs zusammengestellt. Im zweiten Schritt werden diese Systeme erstellt und dokumentiert. Dies führt zum letzten Schritt, nämlich der regelmäßigen Überwachung, die die fortlaufende Einhaltung des SOX-Gesetzes sicherstellt. Entwickelt wurde der Ansatz in Zusammenarbeit mit großen deutschen Firmen, bei denen ARIS der weltweite Standard für die Prozessdokumentation ist. Die Unternehmen haben hier wesentliche Anforderungen definiert und wichtigen Input gegeben. Darüber hinaus waren führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in die Konzeption eingebunden. „Unser Ansatz zur Einhaltung von SOX kann finanzielle Unkorrektheiten der Art verhindern, wie sie bei Enron und Worldcom aufgetreten sind“, erläutert Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG. „Wenn in einem Unternehmen keine internen Kontrollstandards implementiert werden, dann ist das Unternehmen gefährdet. ARIS Toolset ermöglicht Unternehmen, die Einhaltung von SOX umzusetzen, und es bietet auch strategische Vorteile bei der kontinuierlichen Prozessoptimierung und der Verbesserung der Effizienz.“ Nach Aussage von Kruppke dokumentiert und evaluiert ARIS Toolset die für SOX relevanten Prozesse mit einer angepassten Risikomanagement-Methodologie, um die Effizienz des internen Kontrollsystems zu ermitteln. Dann wird ein Web-basiertes Prozess-Repository erstellt, um die SOX-relevanten Risiken zu verfolgen. Die letzte Stufe ist die Errichtung eines Web-basierten Workflow-Systems, das eine SOX-Datenbank enthält. Die Implementierung des Workflow-Systems stellt eine regelmäßige Überwachung der für SOX relevanten Risiken sicher. Dies geschieht anhand von Testaktivitäten, die von speziell mit dieser Aufgabe betrauten Mitarbeitern ausgeführt werden. Darüber hinaus erfüllt das regelmäßige Testen und Überwachen der Kontrollaktivitäten eine der zentralen Anforderungen von SOX. „Unsere Methodologie und Erfahrung im Bereich Risiko- und Prozessmanagement vereinfacht die Einhaltung von SOX für Unternehmen. Wir verfügen über umfangreiche Expertise bei der Unterstützung der Implementierung von SOX in verschiedenen Unternehmen und haben Benchmarks und Best Practices entwickelt “, fügt Kruppke hinzu. Als zusätzlichen Anreiz, das Gesetz einzuhalten, bietet IDS Scheer seinen Kunden ein Pilotprojektprogramm, um die für SOX relevanten Prozesse mit dem ARIS Toolset zu bestimmen, zu dokumentieren und zu überwachen. Hierdurch bekommen die Kunden einen Eindruck davon, was für die Einhaltung von SOX erforderlich ist.

Das Sarbanes-Oxley-Gesetz Um der Serie von Unternehmens- und Finanzskandalen entgegenzutreten, hat Präsident Bush den Sarbanes-Oxley-Entwurf in ein Gesetz umgewandelt. Das Sarbanes-Oxley-Gesetz von 2002 hat unter anderem ein Kontrollboard ins Leben gerufen, um die Wirtschaftsprüfungs-Branche zu überwachen. Es erhöht auch die Strafen für Führungskräfte, die Unternehmensbetrug begehen. Ferner wird das Budget der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission für Bilanzprüfer und Ermittlungsbeamte erhöht. Weitere Informationen finden Sie unter www.sarbanes-oxley.com.

Über IDS Scheer IDS Scheer (Saarbrücken) entwickelt Unternehmenslösungen für Geschäftsprozessmanagement. Mit ARIS verfügt das Unternehmen über ein komplettes Portfolio für Entwicklung, Implementierung, Betrieb und Auswertung der Geschäftsprozesse. IDS Scheer ist dabei ein Prozess- und IT-Solution-Anbieter. Die Berater von IDS Scheer unterstützen Unternehmen beim Aufbau einer Prozessorganisation und der Umsetzung moderner Anwendungskonzepte wie e-Business, Supply Chain Management, Customer Relationship Management und Enterprise Application Integration. Nach der Übernahme von Groupe Expert sowie den Ländergesellschaften CEE und North America von Plaut bietet IDS Scheer auch IT & Hosting Services und verstärkt seinen Mittelstandsfokus. Mit Plaut Works steht nunmehr ein Werkzeug zur Verfügung, das auch für mittelständische Unternehmen eine schnelle SAP-Einführung gewährleistet. Als Teil der ARIS Process Platform ist ARIS Toolset das weltweit meist verkaufte Werkzeug für die Prozessmodellierung und wird bei 90 Prozent der Dax-30-Unternehmen eingesetzt. Das Unternehmen wurde 1984 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer gegründet und betreut heute ca. 4.000 Kunden in über 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen bzw. Partnern. IDS Scheer erwirtschaftete in 2002 mit etwa 1.450 Mitarbeitern einen Umsatz von über 181 Mio. Euro. Im August 2003 erhöhte sich die Mitarbeiterzahl auf rund 2000. IDS Scheer ist an der Frankfurter Börse im TecDAX gelistet und gehört somit zu den 110 Top-Börsenwerten, auch als DAX110 bekannt. In Deutschland zählt IDS Scheer zu den Top 25 unter den IT-Dienstleistern, in Mittel- und Osteuropa gehört das Unternehmen zu den Marktführern. Weitere Informationen finden Sie unter www.ids-scheer.com

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Social Media