Elmic Systems integriert Voyager-IPv6- und Mobile-IPv6-Produkte in OSE Echtzeit-Betriebssystem

(PresseBox) (München, ) Elmic Systems, Inc., ein führender Anbieter von Embedded-Internet-Protokollen, hat seine Voyager-IPv6- (Internet Protocol Version 6) und Voyager-Mobile-IPv6-Produkte in das OSE Echtzeit-Betriebssystem (RTOS, Real-Time Operating System) von Enea Embedded Technology integriert. Die IPv6-Protokolle von Elmic sind die ideale Lösung, um Embedded-Systeme mit OSE RTOS mühelos mit sicherer Internet-Connectivity inklusive fortschrittlichem Adress-, Routing- und Netzwerk-Autokonfigurations-Fähigkeiten auszustatten.

Voyager-Mobile-IPv6 erlaubt es, Internet-fähigen Mobile-Hosts, wie einem Mobiltelefon, PDA, Lieferwagen oder anderen Fahrzeugen, IPv6-Pakete mit Hilfe von globalen IPv6-Home-Adressen unabhängig vom aktuellen Einwahlpunkt zum Internet zu senden oder zu empfangen. Diese unveränderliche globale IPv6-Home-Adresse ist eine weltweit gültige Netzwerkkennung, die sowohl stets verfügbare Internetanbindungen ermöglicht als auch Push-Technologien, bei denen das Netzwerk die Verbindung zum mobilen Host initiiert.

„Elmic hat ein leicht einzusetzendes Interface für das OSE RTOS entwickelt, das es Designern von Embedded-Systemen gestattet, die Geschwindigkeit und Performance unseres IPv6-Protokolls schnell mit dem hochverfügbaren OSE-Echtzeit-Kernel zu kombinieren. Diese eng integrierte Umgebung hilft unseren gemeinsamen Anwendern, fortschrittliche Produkte zu produzieren und erlaubt kürzere Entwicklungszyklen“, sagte Kevin McGuire, President von Elmic Systems, Inc.

„Die IPv6- und Mobile-IPv6-Protokolle von Elmic sind die ideale Lösung, um eine breite Palette von OSE-basierten Kommunikations- und industriellen Steuergeräten um Internet-Connectivity zu erweitern“, ergänzte Vance Hilderman, Vice President von Enea Embedded Technology Nordamerika. „Zusammen bilden OSE und Elmic Systems eine ausgezeichnete Plattform für die Entwicklung und den Einsatz von Internet-fähigen Geräten, insbesondere für solche, die hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit, erhöhte Sicherheit und Mobilität erfordern.“

OSE ist ein schnelles, zuverlässiges Echtzeit-Betriebssystem mit kleinem Speicherbedarf für Kommunikationssysteme, die höchste Qualität bei Internet-basierter Embedded-Software fordern. Es ist optimiert für verteilte, fehlertolerante Systeme und bietet fortschrittliche Funktionen wie dynamischen Download von Applikationen während der Laufzeit, fortschrittliches Speichermanagement und Speicherschutz, Multicore-Support, Bluetooth, Java und Grafik. Der vollkommen preemptive Kernel von OSE ermöglicht niedrige Latenzzeiten und hohe Datendurchsatzraten. Darüber hinaus unterstützt das RTOS ein applikations- und geräteunabhängiges Message-Passing-Protokoll, welches die Entwicklung von verteilten Applikationen für heterogene Multiprozessorsysteme erheblich erleichtert. OSE unterstützt auch alle ARM-Architekturen und die Mehrzahl der DSP-Architekturen.

IPv6 und Mobile IPv6

IPv6 bildet die Basis für den Aufbau der mobilen Informationsgesellschaft und der nächsten Generation von stets verfügbarem Internet. IPv6 ist die neue Version des Internet-Protokolls und ersetzt IPv4. Der große Adressbereich von IPv6 erfüllt mühelos die Anforderungen der schnellen Entwicklung des Internets. Mobilität, Sicherheit und Servicequalität sind nun im IPv6 integriert. Das Hauptziel von Mobile-IP ist es, dass ein mobiler Knoten immer durch seine Home-Adresse adressiert werden kann und zwar unabhängig davon, ob er gerade über seinen Home-Link verbunden ist oder sich außer Haus befindet. Im derzeitigen IPv4-Internet wird jedem Computer eine feste IP-Adresse zugewiesen, die zu einem Netzwerk gehört. Wechselt der Computer seinen Einwahlpunkt auf ein anderes Netzwerk, werden die gesendeten Pakete auf das vorherige Netzwerk geroutet und wegen des fehlenden Ziels aussortiert. Mobile IPv6 ist eine vom IETF vorgeschlagene Standardlösung für das Mobilitäts-Handling in IP-Subnetzen. Es erlaubt Hosts, ihren Einwahlpunkt transparent für das zugrunde liegende IP-Netzwerk zu ändern.

Verfügbarkeit

Die Voyager-IPv6- und Voyger-Mobile-IPv6-Produkte für OSE sind ab September 2003 von Elmic Systems und Enea Embedded Technology erhältlich.

Über Elmic Systems

Elmic Systems ist ein führender Entwickler von Internet-fähiger Kommunikations-Protokollsoftware für die Embedded-Systems-Industrie. Turbo-Treck-TCP/IP (IPv4) und die neue Voyager-IPv6-Embedded-Protokoll-Reihe verleihen Tausenden von Geräten in vielen Märkten Netzwerkfähigkeit. Speziell entwickelt für Embedded-Systems-Designer, basieren die Produkte des Unternehmens auf RFC-gemäßem ANSI-C-Quellcode. Dieser wurde von Grund auf neue entwickelt und nicht aus bestehendem Code modifiziert. Elmic Systems, USA, hat ihren Hauptsitz in San Franzisko, Kalifornien, und ist ein Geschäftsbereich der Elemic Unternehmensgruppe. Weitere Informationen über Elmic Systems gibt es unter: www.elmic.com

Kontakt

Enea Embedded Technology
Carl-Zeiss-Ring 15
D-85737 Ismaning
Social Media