Total Print Management - Vertragsvolumen erreicht 500 Millionen US-Dollar

(PresseBox) (Böblingen, ) Über 600 Kunden, darunter Neukunden wie Bayer, Bechtel, SAIC Company oder die Duke University setzen bereits auf Total Print Management von HP. Damit erzielt HP ein Gesamt-Vertragsvolumen von rund 500 Millionen US-Dollar. Das Lösungsangebot Total Print Management kombiniert innovative Drucktechnologie mit Dienstleistungen. Für Unternehmen heißt das, mehr Effizienz in der Druckumgebung. Das Ergebnis: einfache Verwaltung, hohe Auslastung und um bis zu 30 Prozent reduzierte Druckkosten.

Druckmanagement – ein wachsender Markt

Analysten gehen davon aus, dass der Weltmarkt für Imaging- und Printing-Dienstleistungen bis 2006 auf über 17,5 Milliarden US-Dollar wachsen wird. Mit mehr als 30.000 Druckern, die HP für seine Kunden weltweit verwaltet, wird Total Print Management nicht nur zu einem Wachstumsfaktor für HPs Imaging- und Printing-Geschäft, sondern auch zu einer Lösung für das Adaptive Enterprise: Eine enge Verzahnung der IT mit den Geschäftsprozessen ermöglicht Unternehmen, optimal auf Veränderungen im Geschäftsumfeld zu reagieren.

Umfassendes Produkt- und Dienstleistungsportfolio

Total Print Management unterstützt Unternehmen dabei, ihre Geschäftsabläufe zu optimieren und ihre Kunden schnell und flexibel mit zielgerichteten Marketingaktionen anzusprechen. HPs Total Print Management verschafft ihnen Einblick in die unternehmenseigene Druckinfrastruktur und die damit verbundenen Kosten. Patentierte Reporting- und Kalkulations-Tools erfassen zum Beispiel die Auslastung und den Verbrauch der einzelnen Geräte. Auf dieser Basis liefert HP schnell umfassende und kundenspezifische Auswertungen und verhilft so zu mehr Effizienz und Produktivität.

Für das Drucken im Netz bietet HP ein umfassendes Portfolio, das sich von Geräten über Management-Software bis zu Dienstleistungen erstreckt. Die meisten Drucker und Multifunktions-Geräte von HP sind mit integrierter Firm- und Software ausgestattet – eine Basis für intelligente Kommunikation von PCs und Servern via Internet. Ein im Rahmen von HP Total Print Management angekoppelter Prozess koordiniert dann vollautomatisch den Abruf von Verbrauchsmaterial.

HPs Total Print Management-Portfolio beinhaltet darüber hinaus Management-Software für die Druckinfrastruktur im Unternehmen. Dazu zählen HP Web JetAdmin für die problemlose Einbindung und Verwaltung von Peripheriegeräten im Netzwerk oder HP OpenView für integriertes IT-Management. Das Angebot umfasst außerdem mit HP Printserver Appliance einen Druckserver mit hoher Spooling-Kapazität. Er verteilt automatisch Druckertreiber und sorgt für die Verteilung, Steuerung und Kontrolle von Druckaufträgen.

Kunden, die Total Print Management von HP in Anspruch nehmen, haben Zugang zu einem speziellen Druckportal. Dieses stellt eine Reihe Web-basierender Dienstleistungen zur Verfügung, die auf HPs Expertise im Netzwerk-Management sowie HPs Embedded Technology basieren. Damit verschaffen sich Unternehmen zum Beispiel sofort einen genauen Überblick über die Effizienz aller eingesetzten Drucker.

Weitere Informationen zu HPs Total Print Management-Initiative finden sich unter www.hp.com/go/tpm

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Barbara Wollny
PR Manager IPG
Social Media