Zeit und Kosten sparen dank SolidWorks 2004 und COSMOS 2004

SolidWorks auf der EuroMold: Halle 8, Stand J134-H147
(PresseBox) (Unterhaching, ) SolidWorks präsentiert auf der diesjährigen EuroMold die neuesten Versionen seiner 3D-CAD-Software SolidWorks sowie seiner Analysesoftware COSMOS. Die derzeit zwölfte Version der SolidWorks Software verfügt über eine Vielzahl an neuen Features in den Bereichen Zeichnungserstellung, Baugruppen- und Teilemodellierung. Neben Produkterneuerungen beinhaltet die aktualisierte Version mehr als 250 Produktverbesserungen, die speziell für den Maschinenbau sowie zur Herstellung von Gussformen/ Spritzgusswerkzeugen und Konsumgütern entwickelt wurden. COSMOS 2004 bietet mit den Analysetools COSMOSWorks, COSMOSFloWorks und COSMOSMotion dem Anwender eine anspruchsvolle Finite Elemente Analyse (FEA). In der neuen Version der COSMOS Produktfamilie wurde unter anderem die Performance verbessert. Dadurch lässt sich die Prozessorleistung der Solver effizienter nutzen und 10 bis 15 Mal schnellere Analysen durchführen.

"CAD/CAM bilden den Kern der Produktentwicklung im Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau. Um in diesen Segmenten gewinnbringend arbeiten zu können, müssen Konstrukteure schnell und flexibel arbeiten", so Richard Geiger, Country Manager bei SolidWorks. "Die verbesserten Versionen unserer 3D-CAD- und Analyse-Software sind speziell auf die Bedürfnisse dieser Anwendergruppe angepasst. So lassen sich beispielsweise in SolidWorks 2004 mithilfe der Hinterschnittanalyse mögliche Probleme in Gussformen lange vor Produktionsbeginn erkennen und somit Zeit und Kosten sparen. Durch Einsatz der COSMOS Produktfamilie können Kosten bei der Prototypenherstellung reduziert und die Markteinführung beschleunigt werden."

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Social Media