Altera und Gidel kündigen kaskadierbares Entwicklungssystem an

(PresseBox) (München, ) Mit dem neuen kaskadierbaren PROCSuperStar Stratix 80 Development Board von Gidel haben Designer die Möglichkeit zum Aufbau großer rekonfigurierbarer Systeme
Altera und Gidel, ein Mitglied des Altera Consultants Alliance Program (ACAP®), geben die sofortige Verfügbarkeit des kaskadierbaren Entwicklungs-Boards PROCSuperStar Stratix 80 von Gidel bekannt. Das zur Entwicklung rekonfigurierbarer Systeme dienende Board wird mit bis zu drei FPGAs vom Typ Stratix EP1S80 sowie der gesamten Hardware für den Aufbau umfangreicher rekonfigurierbarer Systeme angeboten. Durch die Möglichkeit, bis zu sieben Boards (dies entspricht insgesamt 21 Stratix-Bausteinen) zu kombinieren, bietet das neue Entwicklungssystem ideale Voraussetzungen für komplexe Anwendungen mit hoher Bandbreite wie z.B. für das schnelle SoC-Prototyping, Supercomputing, digitale Signalverarbeitung (DSP), Imaging, optische Erkennung, Videoverarbeitung, den Aerospace-Sektor und die Wehrtechnik.

Reuven Weintraub, Präsident und CEO von Gidel, kommentierte: „Mit unserem Board PROCSuperStar Stratix 80 kann der Kunde sofort mit dem Prototyping von sehr breitbandigen, komplexen Applikationen beginnen. Wir sind der erste Altera ACAP Partner, der seinen Kunden ein derart erweiterbares Entwicklungs-Board anbietet, mit dem sich große rekonfigurierbare Systeme realisieren lassen.“

„Das Board PROCSuperStar Stratix 80 von Gidel wird den höchsten Design-Anforderungen der Ingenieure gerecht“, erklärte Mike Phipps, Senior Marketing Manager des Development-Kit-Programms von Altera. „Mit seiner Erweiterungsfähigkeit stellt das PROCSuperStar Stratix 80 von Gidel das perfekte Board für schnelles Prototyping für Kunden dar, die die leistungsfähigen Stratix-FPGAs von Altera für das Design von System-Level-Applikationen einsetzen.“

Das PROCSuperStar-Entwicklungs-Board

Das PROCSuperStar-Entwicklungsboard ist ein kaskadierbares System. Nach dem Baukastenprinzip können so bis zu sieben Boards kombiniert werden. Jedes Board ist mit einem, zwei oder drei Stratix-FPGAs bestückt. Dank der Verwendung äußerst leistungsfähiger Steckverbinder mit abgeschirmten Signalleitungen und Tausenden von Masse-Pins kann Gidel gewährleisten, dass sich ein aus mehreren Boards zusammengesetztes System so verhält, als handele es sich um eine einzige Platine. Die besondere physikalische Struktur des Boards sorgt ferner für kürzere Leiterbahnen zwischen den Bauelementen, um minimale Signallaufzeiten zu erzielen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Board des Typs PROCSuperStar Stratix 80 ist zu Preisen ab 7.995 US-Dollar verfügbar und kann bei Gidel ab sofort bestellt werden. Weitere Informationen über das Produkt stehen auf der Gidel-Website unter www.gidel.com zur Verfügung.

Über die Stratix-Bausteine

Die Stratix-Bausteine sind die industrieweit ersten FPGAs, die für die Fertigung auf einem 0,13-µm-Prozess mit All-Layer-Kupfer qualifiziert wurden. Da sie mit Embedded-DSP- und Embedded-RAM-Blöcken ausgestattet sind und sowohl derzeit führende als auch neu entstehende Ein-/Ausgabestandards unterstützen, bieten die Stratix-Bauelemente Designern die Performance und Komplexität, die diese benötigen, um die Herausforderungen von Systemdesigns mit hohen Bandbreiten zu erfüllen. Weitere technische Informationen über die Stratix-Bausteinfamilie gibt es unter: http://www.altera.com/stratix

Kontakt

MEXPERTS AG
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Amme
Rolf Bach
Pressearbeit
Social Media