LCD-Module mit Chip-On-Glass bei autronic-MELCHERS

Kompaktmodule als Standard
(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die autronic-MELCHERS LCD Handels GmbH erweitert ihr Produktportfolio um Chip-On-Glass (COG) Module des renommierten chinesischen Herstellers Tian Ma. Ab sofort ist eine große Auswahl von Flüssigkristallmodulen verfügbar, deren Ansteuerelektronik auf dem Glas der Module integriert ist. Es sind sowohl alphanumerische als auch grafische Standardmodule der platzsparenden Bauweise im Angebot.

"Chip-On-Glass Module werden zwar immer häufiger eingesetzt, wie beispielsweise in Mobiltelefonen, doch handelt es sich bisher meist um kundenspezifische Entwicklungen in hohen Auflagen. Wir freuen uns, dass unser Lieferant Tian Ma nun eine reiche Auswahl an Standard-COG-Modulen anbietet und es sich so auch für Hersteller, die geringere Mengen an Modulen verbauen, lohnt, diese Art LCD-Module ein zu setzen", erklärt Roland Federle, Product Manager LCD Module bei autronic-MELCHERS. LCDs, bei denen der Ansteuerchip auf dem Glas aufgebracht ist, haben zwei entscheidende Vorteile: Die Module sind unerreicht dünn und die sichtbare Fläche im Vergleich zu den Gesamtmaßen sehr groß. COG-Module können sowohl als reflektive als auch mit Hinterleuchtung als transflektive LCDs eingesetzt werden. Die Kontaktierung erfolgt entweder über Metallpins oder Folienkabel. Die COG-Module sind als grafische LCDs in den Auflösungen 128 x 64, 132 x 65, 132 x 128, 160 x 120 und 160 x 240 lieferbar. Bei den alphanumerischen Displays bietet autronic-MELCHERS beispielsweise Module mit 1x16, 2x16 und 4x16 Zeichen in der kompakten Chip-On-Glass-Bauweise an.

Kontakt

autronic-Melchers LCD Handels GmbH
Greschbachstraße 29
D-76229 Karlsruhe
Social Media