EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH plant mit InVision

Österreichischer Mautsystem-Betreiber optimiert Personaleinsatz im Backoffice-Bereich mit dem InVision Staff Planning System
(PresseBox) (Ratingen, ) Die EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH, Tochter der italienischen Autostrade S.p.A., zählt ab sofort zu den Kunden der InVision Software AG. Bereits ab November plant das in Wien beheimatete Unternehmen den Einsatz von rund 150 Mitarbeitern im Enforcement Center mit der Workforce Management-Lösung von InVision.
Mit Hilfe des Staff Planning System (SPS) werden sowohl flexible als auch feste Schichten für 150 Voll- und Teilzeitkräfte geplant. Grundlage der Planung sind Backoffice-Daten wie z. B. Arbeitsschritte und deren Dauer, die das SPS über eine Schnittstelle aus anderen Arbeitssystemen importiert. Der ermittelte Bedarf an Arbeitskräften wird in zu besetzende Schichten umgerechnet. Diese werden dann automatisch mit den zur Verfügung stehenden Mitarbeitern besetzt, so dass die Büros weder unter- noch überbesetzt sind.
Die große Planungsgenauigkeit des komplett webbasierten Systems ermöglicht einen effizienten Personaleinsatz, da die Schichten am tatsächlichen Bedarf ausgerichtet sind. Bei der Einsatzplanerstellung berücksichtigt die Software zudem Wünsche der Mitarbeiter, so dass Schichten gerecht und zur Zufriedenheit der Mitarbeiter verteilt werden.
Die EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH wurde im Mai 2002 gegründet und gehört zum Autostrade-Konzern. EUROPPASS ist verantwortlich für Planung, Errichtung und Betrieb des österreichischen Mautsystems.

Kontakt

InVision AG
Halskestraße 38
D-40880 Ratingen
Social Media