IDS Scheer und MATERNA kooperieren

MATERNA stellt Prototypen auf der Remedy User Conference vor
(PresseBox) (Dortmund, ) Der IT-Dienstleister MATERNA GmbH und die IDS Scheer AG, Lösungsanbieter für Geschäftsprozess-Management, werden zukünftig im Rahmen einer Vertriebskooperation zusammenarbeiten. Im ersten Schritt hat MATERNA gemeinsam mit IDS Scheer einen Prototypen erstellt, der erstmals auf der Remedy User Conference (RUC) vom 26. bis 30. Oktober 2003 in Sorrento (Italien) vorgestellt wird. MATERNA zeigt die komplette Integration zwischen ARIS Process Performance Manager (ARIS PPM) von IDS Scheer und dem IT-Service-Management von MATERNA. Die Kopplung erfolgt am Beispiel der Service- und Workflow-Management-Lösung Remedy Action Request System (AR System). Die Prozessleistung der kritischen Service- und Geschäftsprozesse wird mit Hilfe von ARIS PPM gemessen und auf Schwachstellen hin analysiert.

ARIS PPM ergänzt dabei in idealer Weise die IT-Service-Management-Lösungen von MATERNA. Das Werkzeug von IDS Scheer misst und visualisiert die Geschäftsprozessleistung von Workflows, die vom IT-Service-Management bzw. im Service Desk genutzt werden. Damit steht es als Management-Tool für den Service Desk-Leiter und CIO zur Verfügung: Während das IT-Service-Management beispielsweise Problemmeldungen erkennt und verarbeitet, stellt ARIS PPM mit Hilfe eines Management-Cockpits grafisch dar, warum bestimmte Ereignisse eingetreten oder betriebswirtschaftliche Service Levels (SLAs) nicht eingehalten worden sind. So können komplette Geschäftsprozesse gemessen, Schwachstellen entdeckt und kontinuierlich verbessert werden. Die Kopplung beider Systeme erhöht damit die Transparenz der IT-Service-Prozesse und verbessert so Antwortzeiten, erhöht die Kundenzufriedenheit und reduziert Kosten wegen des effizienteren Ressourcen-Einsatzes. Damit bietet es einen deutlichen Mehrwert für Service- und Support-Organisationen in Unternehmen.

Geschäftsprozess-Analyse über mehrere Ebenen

ARIS PPM ermittelt und analysiert auf intuitive Weise Leistungsdaten von unternehmens- und systemübergreifenden Geschäftsprozessen. So lassen sich Schwachstellen in den Unternehmensabläufen feststellen. Die Informationen über die Leistungen der einzelnen Prozesse werden aus den betriebswirtschaftlichen Anwendungssystemen wie ERP-, CRM- oder Legacy-Systemen oder aber aus Fachanwendungen wie dem IT-Service-Management gewonnen. Der Vorteil einer Integration dieser Systeme mit ARIS PPM liegt damit in der detaillierten Prozess-Sicht bis auf Teilprozess-Ebene sowie die dazugehörigen Kennzahlen, Organisationseinheiten und dem Management Reporting bzw. Frühwarnsignalen.

IT-Service-Management ist das Rückgrat der IT

IT-Service-Management-Lösungen tragen dazu bei, die Prozesse im Umgang mit dem internen und externen Kunden zu optimieren. Das IT-Service-Management organisiert dabei den gesamten Kreislauf der IT-Service-Prozesse im Unternehmen: Dies reicht von der Beschaffung, der Einrichtung und dem regelmäßigen Support im Helpdesk, dem Vertrags-, Change- und Asset-Management bis hin zur Entsorgung. IT-Abteilungen werden damit in die Lage versetzt, Geschäftsprozesse strukturiert für das gesamte Unternehmen abzubilden. MATERNA verfügt über langjähriges Know-how bei der Planung, Beratung und Implementierung von IT-Service-Management-Lösungen. Mit mehr als 300 erfolgreich realisierten Kundenprojekten besitzt MATERNA eine marktführende Stellung in diesem Segment in Deutschland. Mit der Integration von ARIS PPM ist MATERNA in der Lage, noch leistungsfähigere IT-Service-Management-Lösungen anzubieten und seinen Wettbewerbsvorsprung weiter auszubauen.

Das Remedy Action Request System (von BMC Software) ist in zahlreichen MATERNA-Projekten die Basis, um individuelle Service- und Workflow-Management-Lösungen zu entwickeln. Auf Wunsch realisiert MATERNA alle Projekte ITIL-konform (IT Infrastructure Library).

Kontakt

Materna GmbH Information & Communications
Voßkuhle 37
D-44141 Dortmund
Christine Siepe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media