XML-Support und "Drag&Drop"-Funktionalitaet ermoeglichen den unkomplizierten Datenaustausch zwischen FileMaker, Excel und Word

(PresseBox) (München/Unterschleissheim, ) Die Datenmanagement-Software FileMaker Pro 6 gestattet von Anfang an einen unkomplizierten Datenim- und -export mit den juengst vorgestellten Microsoft-Programmen Word 2003 und Excel 2003. FileMaker setzt hiermit eine bewaehrte Tradition im Bereich Datenintegration mit Microsoft-Anwendungen, unterschiedlichen Desktop-Applikationen sowie grossen ERP-Systemen fort. Entwickler koennen durch die XML-Unterstuetzung verschiedene Anwendungen nahtlos integrieren. Je nach Anforderung haben die Anwender so die Moeglichkeit, ihre Daten in den unterschiedlichsten Formaten und Applikationen zu nutzen.

Unter www.filemaker.com/... bietet FileMaker zur Vereinfachung der Integration diverse kostenfreie XSLT-Stlylesheets. Hierunter befindet sich auch ein Stylesheet fuer den direkten Export von FileMaker-Dateien via XML zu Microsoft Office 2003 Excel oder Word.

"Durch die XML-Faehigkeit von FileMaker Pro 6 koennen Entwickler und Anwender uebergreifende Loesungen zwischen Arbeitsgruppen und verschiedenartigen Nutzern realisieren, sowie eine nahezu unbeschraenkte Anzahl unterschiedlicher Anwendungen integrieren", betont Ronald Schmelzer, Senior Analyst vom Marktforschungsinstitut ZapThink, das sich ausschliesslich auf die Themen XML und Web Services spezialisiert hat.

Fuer den Endanwender besonders komfortabel ist die Moeglichkeit, Excel-Dateien einfach per Drag&Drop auf das FileMaker-Icon in FileMaker-Dateien zu konvertieren. Die auf diesem Weg in ein Datenbankformat umgewandelten Excel-Daten koennen nun beispielsweise bequem durchsucht, im Internet veroeffentlicht oder in Berichtform ausgegeben werden.

Kontakt

FileMaker Deutschland GmbH
Carl-von-Linde-Str. 38
D-85716 Unterschleißheim
Telefon: +49 893177570
Social Media