HP und Nokia stellen Lösungen zum Remote-Management von Maschinen vor

(PresseBox) () HP und Nokia bieten integrierte Lösungen für die Maschine-Maschine-Kommunikation (Machine-to-Machine, M2M) an, die Mobilfunk-Lösungen von Nokia mit der Soft- und Hardware von HP verbinden. Diese Lösungen automatisieren Geschäftsprozesse und treffen Entscheidungen auf der Basis in Echtzeit gesammelter Daten von weit entfernten Geräten. Das führt wiederum zu erhöhter Effizienz, niedrigeren Kosten, besserem Service und völlig neue Dienstleistungen.

Unternehmen, die geografisch verteilte Maschinen und Anlagen oder weitverstreute Prozessketten einsetzen, werden als erste Nutzer der M2M-Technologie erwartet. Die Anwendungsgebiete der M2M-Technologie reichen von der automatischen Ablesung von Anzeigeinstrumenten über Sicherheit, Aufzugkontrolle und Flottenmanagement bis hin zur Verkehrskontrolle.

HP und Nokia wollen gemeinsam die Plattform schaffen, auf der solche Prozesse und Lösungen realisierbar sind. M2M lässt sich dabei nahtlos in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren, "Außenstellen" werden in die IT-Landschaft eingebettet.

Nach Aussage von Lars Vestergaard, Forschungsmanager beim US-Analysten IDC ist die Zusammenarbeit von Nokia und HP vor allem deshalb interessant, weil beide Unternehmen ihre reichhaltige Erfahrung einbringen und damit die neue Technologie marktgerecht unterstützen können.

Eine typische Installation besteht aus der M2M-Plattform von Nokia sowie der Produktfamilie HP OpenView auf einem HP-UX- oder ProLiant-Server-Backbone. Die M2M-Plattform von Nokia bietet eine Umgebung, in der die Datenkommunikation zwischen Geräten und Internet-basierenden Applikationen vereinfacht wird. Dazu sind zwei Bausteine notwendig:

Das Nokia M2M Gateway ist die Schnittstelle zwischen den GSM-Netzwerk und dem firmeneigenen Intranet. Es übernimmt den drahtlosen Verbindungsaufbau und die Übersetzung des Internet Protocol (IP) zwischen Applikationen auf den Servern im Unternehmen und den ausgelagerten Geräten.


Die Nokia GSM Connectivity Terminals bauen eine bidirektionale Kommunikationsverbindung von den entfernten Geräten zum IT-System auf. Gemeinsam mit dem M2M Gateway verbergen die Terminals die Komplexität der drahtlosen Anbindung vor den Anwendungen, die darüber kommunizieren.


Die HP OpenView-Management-Umgebung verwaltet sowohl die Infrastruktur, die der Lösung zugrunde liegt, als auch eventuelle Alarme, die von den Geräten abgegeben werden. HP OpenView untersucht die Meldungen von den Geräten, vergibt Prioritäten, sortiert die Meldungen und leitet sie schließlich an den verantwortlichen Nutzer weiter. Automatische Reaktionen können mit beliebigen Alarmen verknüpft werden. Die Applikation verwaltet sämtliche Alarme und ermöglicht die Anbindung von Trouble-Ticketing- und anderen Applikationen.

Integrierte, individuell angepasste M2M-Lösungen sind in Europa ab sofort erhältlich und werden in anderen Gebieten voraussichtlich in den kommenden Monaten verfügbar werden. M2M-Spezialisten von Nokia und HP unterstützen die lokalen Vertriebsstrukturen und Berater.

Über Nokia

Nokia ist der weltweite Marktführer bei mobiler Kommunikation. Durch seine Erfahrung, Innovationskraft und Benutzerfreundlichkeit sowie seine sicheren Lösungen wurde das Unternehmen der führende Anbieter von Mobiltelefonen, und ein wichtiger Lieferant von mobilen und ortsfesten Breitband- sowie von IP-Netzwerken. Durch die Verschmelzung von Mobillösungen mit dem Internet erzeugt Nokia neue Anwendungen für Unternehmen und erleichtert das tägliche Leben der Nutzer. Nokia ist eine Aktiengesellschaft mit breit gestreutem Aktienbesitz und wird an sechs führenden Börsen notiert.

Über HP

HP ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten, Technologien, Lösungen und Dienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Das Angebot umfasst Lösungen für die Bereiche IT-Infrastruktur, Personal Computing, Drucken & Bildbearbeitung sowie Zugangsgeräte zum Internet und IT- Dienstleistungen. Die Transaktion für die Fusion zwischen HP und der Compaq Computer Corporation erfolgte am 3. Mai 2002. Weitere Informationen zum Unternehmen, zu den Produkten und Stellenangeboten finden Sie unter: http://www.hp.com/de.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media