Macromedia erweitert Vertriebsvereinbarung mit NEC zum Java- Applikationsserver JRun 4

(PresseBox) (München, ) Das amerikanische Softwarehaus Macromedia hat die strategische Vertriebsvereinbarung zu seinem Produkt JRun 4 mit dem
japanischen Technologiekonzern NEC um weitere drei Jahre verlängert und erweitert. Der Web-Applikationsserver für anspruchsvolle Java-Anwendungen wird weltweit bereits von über 10.000 Unternehmen eingesetzt. Er ist voll zur Java 2 Enterprise Edition (J2EE) kompatibel. Weiter unterstützt er die beschleunigte Entwicklung und Bereitstellung von Applikationen auf dieser Basis und trägt wesentlich zur Senkung der damit verbundenen Kosten bei.

"Wir sind fest davon überzeugt, es gibt einen großen Bedarf für
erschwingliche, erprobte und problemfreie J2EE-Lösungen wie JRun", sagt Norm Meyrowitz, Präsident des Produktbereichs bei Macromedia. Der Erfolg der Partnerschaft mit NEC sei dafür ein schlagender Beweis. Mit der Verlängerung und Erweiterung ihres Vertriebsabkommens hätten beide Unternehmen ein klares
Bekenntnis zur JRun-Produktlinie und zur gemeinsamen Erschließung dieses wichtigen Marktes abgegeben. Meyrowitz: "Wir setzen uns auch in Zukunft für offene Standards ein und unterstützen die Java-Technologie weiter". Diese gelte auch für den Support der J2EE 1.4-Spezifikation, sobald sie verfügbar
sei.

"Wie freuen uns sehr darüber, dass Macromedia JRun nun auch die Basis für unsere Applikationsserver-Produktlinie ActiveGlobe ist. Und darüber, dass diese Lösung ebenfalls hinter verschiedenen NEC-Applikationen wie Cultiiva II im Bereich E-Learning oder dem StarOffice-Angebot steht", betont Kiyoshi
Yoneda, General Manager der Internet-Software-Division bei NEC. Man gehe davon aus, JRun reduziere nicht nur nachhaltig die Gesamtkosten für die Kunden des Unternehmens, sondern biete diesen auch die erforderliche Flexibilität für ihre Projekte.

Macromedia hat erst kürzlich seine J2EE-Lizenzvereinbarung mit Sun Microsystems verlängert und integriert JRun in seine beiden Produktlinien Macromedia ColdFusion MX und Macromedia Breeze. Auch für den Betrieb der Unternehmenswebsite www.macromedia.com wird der preisgekrönte Applikationsserver eingesetzt.

Der Softwarehersteller ist eines von 16 gewählten Mitgliedern des Java Community Process Executive Committee, in dem führende Vertreter der Entwicklergemeinde und Vertriebspartner die künftigen Standards für die Java-Plattform gemeinsam festlegen. Macromedia beteiligt sich ebenso aktiv an etlichen Java Specification Requests Committees, die aktuelle
Beschreibungen von angekündigten und bereits verabschiedeten Spezifikationen für die Java-Plattform erarbeiten.

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Social Media