Jetzt neu: Kaspersky Anti-Virus 5.0 für eMail-Server unter Unix

Eine ganze Reihe wesentlicher Änderungen und Ergänzungen erhöhen Funktionalität und Schutz deutlich
(PresseBox) (Moskau, ) Kaspersky Labs, eine international anerkannte Software-Schmiede im Bereich Datensicherheit, präsentiert Kaspersky Anti-Virus 5.0 für eMail-Server unter Linux/Unix. Die neue Version bietet eine zentrale Überprüfung aller ein- und ausgehenden eMails in Echtzeit. Unterstützt werden dabei FreeBSD, OpenBSD und die gängigsten Linux-Distributionen. Durch das lückenlose Scannen aller über den Server laufenden Objekte auf schädliche Codes und deren effektive Neutra­lisierung gelangen nur ungefährliche Daten auf die Client-Computer.

Besserer Schutz bei mehr Leistung

Die Anti-Viren-Experten von Kaspersky Labs haben in alle Produktkompo­nenten von Kaspersky Anti-Virus 5.0 für eMail-Server unter Linux/Unix einen Anti-Viren-Kernel mit innovativer Anti-Viren-Technologie von Welt­klasse integriert. Auf diese Weise konnte die Leistungsfähigkeit des Rechners erhöht werden bei gleichzeitig vollem Schutz. Auf dem neuesten Stand der Technik sind zudem die Komponenten zum Scannen des eMail-Verkehrs und die Meldefunktion der Ergebnisse.

Mehr Komfort

Die Systemadministratoren profitieren von der modernen und komforta­blen zentralen Systemverwaltung. Dank eines Plug-in für Webmin konnte die Funktionalität der Remote-Verwaltung ausgebaut und die Kompatibi­lität entscheidend erweitert werden. Zudem ist das Log-File-System nun noch leistungsfähiger, einige Mängel in den Funktionen der Vorgängerver­sion sind behoben und der Lizenziervorgang ist kundenfreundlicher gestaltet.

Einfaches Upgrade

Die Anwender von Kaspersky Anti-Virus 4.0 für eMail-Server unter Linux/Unix können ihre Version kostenlos auf 5.0 upgraden.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Social Media