Secure Computing kündigt SafeWord® for Check Point an

OPSEC-zertifiziertes SafeWord for Check Point bietet sichere und positive Identifikation externer User bei Zugriff über Check Point VPN-Lösungen
(PresseBox) (München, ) Secure Computing Corporation (Nasdaq: SCUR), Experten in Sicherheitsfragen zum Schutz der weltweit wichtigsten Netzwerke , kündigte heute sein SafeWord® for Check Point zeitgleich mit der OPSEC™ (Open Platform for Security) Zertifizierung, einer Auszeichnung von Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), an.

Die speziell für Check Point VPNs entwickelte Lösung bietet Unternehmen die Möglichkeit, zuverlässige Authentifizierung für externe User und Administratorzugriff auf Check Point’s VPN-1® Pro sowie den neuen Check Point Express® einfach und problemlos zu implementieren. Gleichzeitig wird die Schwachstelle fest vergebener Passwörter ausgemerzt. Mit seiner Plug’n’Play-Architektur und einfachen Preisstrukturen ist Secure Computing’s SafeWord for Check Point hervorragend für den exklusiven Vertrieb über Channel Partner geeignet.

SafeWord® for Check Point bietet eine einfache und kosteneffektive Lösung für zuverlässige Authentifizierung von über 153.000 Check Point VPN-Installationen. Über das Smart OPSEC Manager Framework erfolgen Installierung und Integration in das Check Point User Management System innerhalb von Minuten. Mit Hilfe der Check Point Security Management Architecture (SMART™) ermöglicht dieses System zentrales Event-Logging, Reporting-, Kontroll- und Managementfunktionalitäten. Der Smart OPSEC Manager vereinfacht Konfiguration und Installation und bietet Kontrollfunktionalitäten sowie automatische Verteilung von Software OPSEC-zertifizierter Produkte innerhalb der Check Point SMART Konsole. Ein Pluspunkt bei der Verwaltung der gesamten Sicherheitsumgebung.

„Aufgrund der raschen Zunahme von VPN-Installationen brauchen unsere Kunden beim Zugriff auf geschäftskritische und vertrauliche Informationen zusätzlich positive Identifikation“, so Marc Malizia, CTO bei RKON Technologies, einem Premier Value-Added Solution Partner Check Points. „Secure Computing’s SafeWord for Check Point bietet diesen Zusatz der Authentifizierung kostengünstig, einfach in der Installation und nahtlos in der Integration in Check Point-Umgebungen.“

„Eine positive Identifizierung der Nutzer und Administratoren schützt vor unautorisiertem Zugriff auf das firmeneigene Netzwerk und stellt eine wichtige Komponente einer sicheren VPN-Lösung dar“, so Upesh Patel, Director Business Development bei Check Point Software. „Mit der zusätzlichen Integration in das Smart OPSEC Manager Framework bietet Secure Computing den gemeinsamen Kunden eine zuverlässige Authentifizierungslösung und professionelle Managementfunktionalitäten“.

Highlights der Secure Computing SafeWord® for Check Point Lösung beinhalten:

• Secure Computing SafeWord® for Check Point-Branded Tokens – Anwenderfreundliche Token, die pro User-Login ein neues Passwort generieren und somit weitläufig bekannte Sicherheitslücken bei Passwörtern, die gestohlen, erraten, gehacked oder einfach nur aufgeschrieben wurden, schließen.

• Authentifizierung Server Software – Das Herzstück der Token. Bietet zuverlässige Authentifizierung für Remote Check Point VPN-Verbindungen und macht Zugriffe auf das Netzwerk transparent.

• Nahtlose Directory-Integration – Secure Computing SafeWord® for Check Point verwendet bestehende Check Point User Management Directories oder ein Microsoft Active Directory, so dass keine redundanten User Accounts mit separaten Datenbanken erstellt werden müssen, was wiederum Zeit und Geld spart.

• Einfaches Management – Secure Computing SafeWord® for Check Point wird ausschließlich über ein Plug-In zur Check Point SMART (Secure Management Architecture) oder zur Microsoft Managementkonsole (MMC) verwaltet und garantiert problemloses Token und User Record Management.



Preise und Verfügbarkeit

Secure Computing SafeWord® for Check Point ist ab sofort bei allen Secure Computing Partnern verfügbar und kann demnächst weltweit ebenfalls von über 1.900 Check Point Partnern bezogen werden. Einfache Preisstrukturen kombinieren Token, Software Lizenzen und Support und beginnen bei USD 99.- pro User.

„Mit der Secure Computing SafeWord Produktlinie ergänzen wir das Angebot an anwenderfreundlichen und kosteneffektiven Lösungen zum Schutz von Remote Access Applikationen“, so Jay Goldlist, Vice President und General Manager Enterprise Security Division bei Secure Computing. „Check Point’s OPSEC-Zertifizierung garantiert, dass sich Secure Computing’s SafeWord for Check Point nahtlos mit Check Point VPN-1 Pro Next Generation und Check Point Express integrieren lässt und Kunden somit eine ideale Lösung für einfache und kostengünstige Implementierung von zuverlässiger Authentifizierung bietet.“

Über Check Point’s OPSEC
OPSEC (Open Platform for Security) ist ein offenes, Multi-Vendor Security Framework in der IT-Branche. Mit über 350 Partnern garantiert OPSEC seinen Kunden eine unschlagbare Auswahl an branchenführenden, integrierten Applikationen und Plattformen, die Check Point’s Secure Virtual Network Architecture unterstützen. Produkte, die eine OPSEC-Zertifizierung tragen, garantieren Integration und Kompatibilität. Umfangreiche Informationen über das OPSEC Alliance Program, Partner- und Produktlisten, sowie ein kostenloses OPSEC SDK (Software Development Kit) und Evaluierungsversionen der OPSEC-zertifizierten Produkte sind unter http://www.opsec.com verfügbar.

Kontakt

Secure Computing GmbH
Ohmstr. 4
D-85716 Unterschleißheim
Social Media