BMW Motoren GmbH nutzt zur Fehleraufzeichnung in der Endprüfung TELEform von Electric Paper

Ablösung umständlicher Strichlisten / Doppelarbeit entfällt
(PresseBox) (Lüneburg, ) Die BMW Motoren GmbH mit Sitz im österreichischen Steyr ist mit der Entwicklung und Produktion von Diesel- und Benzinmotoren und -technologie nicht nur das größte der BMW Motorenwerke, sondern auch eins der größten Industrieunternehmen Österreichs. Die GmbH beschäftigt mehr als 2.500 Mitarbeiter und weist ein Produktionsvolumen von rund 650.000 Motoren pro Jahr auf. Im Jahr 2001 betrug der Umsatz rund 1.800 Mio. Euro.

Bislang wurden die Fehler bei der Endprüfung in der Fertigung mit Strichlisten von den Mitarbeitern am Prüfplatz aufgezeichnet. Diese Aufzeichnungen mussten anschließend getrennt nach Typen und Fehlern manuell in Excel-Dateien eingegeben werden. Zusätzlich musste an jedem Monatsende noch eine statistische Auswertung erstellt werden, um die Monatsergebnisse auswerten zu können. Hierzu mussten die aufgezeichneten Daten noch einmal in ein anderes System eingegeben werden. Für jede der insgesamt 10 Fertigungslinien war jeweils ein Mitarbeiter etwa 5-7 Stunden pro Monat lediglich damit beschäftigt, die Daten zu erfassen. Diese Art der Fehleraufzeichnung war für die BMW Motoren GmbH sehr zeitaufwendig und kostenintensiv.

Um effizienter arbeiten zu können, begab sich die BMW Motoren GmbH auf die Suche nach einem System, das handgeschriebene Zahlen in den PC einlesen kann. Die Wahl fiel auf TELEform, die Komplettlösung für die automatisierte Datenerfassung. Die Argumente für TELEform waren sehr einleuchtend: Die zentrale Verwaltung, also das Erstellen der Formulare, das Scannen und die Korrektur, erfolgt an einem PC. Es bedarf, außer einem Scanner, keiner zusätzlichen Einrichtungen oder Gerätschaften für den Vorgang. Außerdem können die eingelesenen Daten aus den einzelnen Fertigungslinien mit Excel individuell und unproblematisch in Berichtsform ausgegeben werden.

Für die Fehleraufzeichnung wurde mit dem TELEform Designer ein Formular erstellt, bei dem sowohl eine Auswahl der Typen als auch die entsprechenden Fehlerbeschreibungen bereits vorgegeben sind. Auf diese Weise müssen die prüfenden Mitarbeiter nur noch die Fehlerstückzahlen und die Zeiten eintragen. Die ausgefüllten Formulare werden über einen Scanner mittels des TELEform Readers automatisch in den PC eingelesen. Mit dem TELEform Verifier werden letzte Korrekturen vorgenommen, falls Zahlen falsch eingelesen wurden. Durch die Möglichkeit, die eingelesenen und korrigierten Daten ganz einfach in Excel einspielen zu lassen, wird auch die Erstellung des Monatsberichts deutlich vereinfacht.

Die Ziele, die von der BMW Motoren GmbH angestrebt wurden, werden von TELEform mühelos erfüllt. Durch die einheitliche Darstellungsform der Fehleraufzeichnung, die Umsetzung und die vereinfachte Weiterverwendung der Daten für den Monatsbericht wird viel Zeit eingespart. Zusätzlich werden die BMW-Mitarbeiter von lästiger Doppelarbeit entlastet, was sich auch positiv auf die Motivation auswirkt. Somit ist TELEform doppelt erfolgreich für eine effizientere Fehleraufzeichnung in der Endprüfung in der Fertigung.

Ausführliche Informationen zu TELEform finden Sie unter www.teleform.de


Kontakt

Electric Paper Evaluationssysteme GmbH
Konrad-Zuse-Allee 13
D-21337 Lüneburg
Social Media