Imation meldet Rekordumsatz von 274,4 Mio. US-$ bei Datenspeicherprodukten - Umsatzsteigerung von 10 Prozent im dritten Quartal

46 US-Cent Gewinn pro Aktie aus fortgeführter Geschäftstätigkeit
(PresseBox) (Neuss, ) Die Imation Corp. (NYSE:IMN) hat am 23. Oktober die Zahlen für das dritte Quartal 2003 vorgelegt. Danach erzielte der Spezialist für wechselbare Datenspeichermedien in dem am 30. September endenden dritten Quartal 2003 einen Umsatz von 287,8 Mio. US-$ sowie einen Erlös aus fortgeführter Geschäftstätigkeit von 16,7 Mio. US-$. Der Gewinn pro Aktie betrug 46 US-Cent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Umsatz 263,8 Mio. US-$ bei einem Erlös von 16,4 Mio. US-$, was einem Gewinn pro Aktie von ebenfalls 46 US-Cent entspricht.

Im dritten Quartal 2002 trugen die zwischenzeitlich veräußerten Geschäftsbereiche noch mit 2,1 Mio. US-$ zum Ergebnis bei. Darin ist ein Nachsteuergewinn von 1,6 Mio. US-$ aus dem Verkauf der North American Digital Solutions and Services enthalten, was einen Netto-Gesamterlös von 52 US-Cent pro Aktie zur Folge hatte.

„Auch unter den derzeit schwierigen ökonomischen Rahmenbedingungen konnten wir hervorragende Wachstumszahlen und Rekordumsätze bei Datenspeicherprodukten erzielen“, kommentierte Bill Monahan, Imation Chairman und CEO. „Eine Umsatzsteigerung von 10 Prozent im dritten Quartal (gegenüber dem Vorjahreszeitraum) – bei einem Wachstum von nur 3,5 Prozent im ersten – bestärkt unsere Prognosen für das gesamte Jahr. Für das vierte Quartal werden noch höhere Wachstumsraten erwartet.“

„Wir konnten gute Zuwächse im Bereich optischer Datenträger verzeichnen und unsere Position als Anbieter weiter festigen. Ein wichtiger Faktor dafür war das als Joint Venture mit MBI (Moser Baer India, Ltd.) gegründete Unternehmen „Global-Data Media“. Es hat in diesem Quartal erstmals zu unserem Wachstum im Bereich optischer Datenspeicher beigetragen und sich positiv auf unseren Aktienkurs auswirkt. Unser Gesamtmarktanteil im Bereich magnetischer und optischer Datenspeicherprodukte steigt weiter an, wobei inzwischen circa 30 % auf optische Produkte entfallen. Gute Zuwächse erzielten wir auch mit Magnetbändern für StorageTek 9940 und LTO Ultrium™ Cartridges.“

Während des Berichtsquartals nahm der Preisdruck bei bestimmten Magnetbändern im Netzwerkmarkt zu. Dies und andere Faktoren haben die Bruttomargen negativ beeinflusst. Allerdings konnte Imation gleichzeitig auch die Gemeinkostenrate (Sales, General & Admin. sowie Forschungs- und Entwicklung) auf unter 20% des Umsatzes senken. Am langfristigen Ziel von 10% Umsatzrendite hält Imation fest, wobei dies auch durch eine verstärkte Präsenz in wachsenden Märkten in China und, Australien, Ozeanien und Asien erzielt werden soll.

Der Gesamtumsatz der Imation Corp. im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2003 betrug 829,1 Mio. US-$. Der Gewinn beläuft sich auf 57,1 Mio. US-$ bei einem Gewinn pro Aktie von 1,58 US-$ (ohne zwischen-zeitlich veräußerte Geschäftsbereiche). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres beliefen sich die Umsätze auf 795,8 Mio. US-$ und einem Betriebsgewinn aus fortgeführtem Geschäftsbetrieb von 52,2 Mio. US-$. Der Gewinn pro Aktie betrug 1,47 US-$.

Die liquiden Mittel der Imation Corp. betragen mit Abschluss des dritten Quartals 439,5 Mio. US-$. Investitionen in zukünftiges Wachstum und in zukunftsorientierte Technologien führten zu einem Rückgang des Barvermögens von circa 40 Mio. US-$. im Vergleich zum 2. Quartal 2003. Darin enthalten sind, wie veranschlagt, die Investitionen in Höhe von 23,2 Mio. US-$ in eine Beschichtungsanlage im Magnetbandwerk Weatherford, Oklahoma. Weitere circa 15 Mio. US-$ wurden aus einer entsprechenden Rückstellung gelöst. Mit ihnen komplettiert Imation den zwischenzeitlich vom Bundeskartellamt genehmigten Erwerb von Teilen der insolventen EMTEC Magnetics GmbH. Der Cash Flow aus der normalen Geschäftstätigkeit betrug 8,7 Mio. US-$. Abschreibungen und Amortisationen beliefen sich auf 9,5 Mio. US-$. Für den Rückkauf von 285.000 Anteilen an Stammaktien wurden 9,8 Mio. US-$ aufgewendet. Es wurden 2,8 Mio. US-$ Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet.

Ausblick:
Der folgende Ausblick basiert auf dem gegenwärtigen Kenntnisstand und unterliegt den üblichen Risiken für Prognosen.
· Umsätze im 4. Quartal vorauss. über denen des 3. Quartals.
· Vorauss. Gesamtumsatz mit Datenspeicher-Produkten von 1,07 Mrd. US-$ bis 1,08 Mrd. US-$, was einem Wachstum von 7 bis 8 Prozent gegenüber 2002 entspräche.
· Nettoerlöse der normalen Geschäftstätigkeit im vierten Quartal vorauss. zwischen 23 Mio. US-$ und 27 Mio. US-$; Erlöse für 12 Monate vorauss. zwischen 105 Mio. US-$ und 109 Mio. US-$,
· Gewinn pro Aktie vorauss. zwischen 45 US-Cent und 52 US-Cent; die Gewinne pro Aktie im Gesamtjahr vorauss. zwischen 2,03 US-$ bis 2,10 US-$ liegen
· Die Bruttomarge für das gesamte Produktportfolio in 2003 vorauss. zwischen 29% und 30%
· Aufwendungen für Forschung und Entwicklung bei ca. 5% - 6% vom Umsatz, SG&A-Kosten bei ca. 15%
· Die erwartete Steuerrate liegt bei 33% für das Gesamtjahr
· Die Baraufwendungen werden voraussichtlich 75 Mio. US-$ betragen
· Die Abschreibungs- und Amortisationskosten belaufen sich 2004 voraussichtlich auf 38 Mio. US-$ bis 40 Mio. US-$

Kontakt

Imation Corp.
1 Imation Way
USA-55128-34 Oakdale, Minnesota
Patrick Bertschat
Imation Deutschland GmbH
Social Media