Plasmon integriert LTO-2-Generation in seine Tape-Autoloader und -Bibliotheken

Plasmon-Produkte bieten Anwendern idealen Einstieg in die automatisierte Datenspeicherung
(PresseBox) (Mainburg, ) Plasmon, der Marktführer für professionelle Datenarchivierungslösungen, kündigte die Einführung von LTO 2 für seine Tape-Autoloader und -Bibliotheken an. Die Integration der LTO-2-Bandlaufwerke von IBM verdoppelt die unkomprimierte Speicherkapazität eines Magnetbandes auf 200 GByte und erhöht die Transferrate auf 35 MByte pro Sekunde bzw. 126 GByte pro Stunde.

Die LTO-2-Generation ist ab sofort für Plasmons Autoloader und Bibliotheken erhältlich. Plasmons kompakte, preisgünstige Entry-Level-Bandprodukte bieten den idealen Einstieg in automatisierte Datenspeicherapplikationen wie unbeaufsichtigtes Backup, Remote-Storage, automatisierte Archivierung, Imaging und hierarchisches Speichermanagement.

„Die Integration der LTO-2-Generation in Plasmons Produktpalette zusammen mit der jüngsten Preisreduzierung bietet unseren Anwendern eine unschlagbare Cost-of-Ownership“, sagte Paul A. Jassies, Business Development Manager bei Plasmon.

Plasmons LTO-Autoloader und –Bibliotheken der V-Serie kombinieren eine robuste Architektur mit den zahlreichen Vorteilen der LTO-Bandtechnologie. Aufgrund der kompakten Abmessungen, hohen Speicherkapazität und schnellen Datenzugriffszeit erfüllen die Autoloader die Anforderungen anspruchsvoller Datenspeicherapplikationen. Die Bandbreite der Autoloader und Bibliotheken reicht von Modellen mit zehn Kassetten-Slots und zwölf Terabyte unkomprimierter Kapazität bis zu Versionen mit 102 Kassetten-Slots und 20,4 Terabyte unkomprimierter Speicherkapazität. Die Autoloader sind sowohl als Einzelgeräte als auch als 19-Zoll-Einbauversionen verfügbar und unterstützen einen optionalen Barcode-Leser, welcher in den Bibliotheken standardmäßig eingebaut ist, sowie Ethernet-Anbindung für Fernadministration.

Plasmon entwickelt und fertigt auch Tape-Autolader für die AIT-Technologie mit unkomprimierten Speicherkapazitäten bis zu 3 Terabyte.

Dazu Ian Apps, Tape-Product-Manager (EMEA) bei Plasmon: „Die Ergänzung von LTO 2 in Plasmons Autoloader- und Bibliotheksfamilie ist ein wichtiger Schritt in Richtung eines größeren Tape-Produktangebots. Damit erhalten unsere Distributoren und Reseller noch mehr wettbewerbsfähige Produkte, die es ihnen erlauben, den Anwendern optimale Lösungen für ihre Anforderungen und Budgets zu liefern."

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media