Avaya und Extreme Networks gehen weitreichende strategische Allianz ein

(PresseBox) (Basking Ridge, New Jersey / Santa Clara, Kalifornien, )


 Unternehmen entwickeln und vermarkten gemeinsam konvergente Kommunikationslösungen
 Avaya vertreibt weltweit Extreme Networks’ Angebot an Datennetzwerkprodukten und bietet über die Avaya Global Services-Organisation rund um den Globus begleitende Supportleistungen an
 Kunden profitieren davon, dass sie Technologien und Lösungen künftig aus einer Hand erhalten


Avaya Inc. (NYSE: AV) und Extreme Networks Inc. (NASDAQ: EXTR) erweitern ihre bereits bestehende Zusammenarbeit um eine über mehrere Jahre angelegte strategische Allianz. Das Abkommen sieht die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von konvergenten Kommunikationslösungen vor. Des Weiteren wird Avaya die Datennetzwerkprodukte von Extreme Networks vertreiben und über die Avaya Global Services-Organisation Kunden bei der Planung, Entwicklung, Implementierung und der Verwaltung ihrer Infrastrukturen unterstützen. Auf Grund ihrer Partnerschaft ist es den beiden Herstellern möglich, Unternehmen eines der heute umfassendsten Angebote an konvergenten Technologien und Dienste aus einer Hand bereitzustellen. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen sichert Avaya weiterhin das Recht zu, bis zu 2,6 Millionen Stammaktien von Extreme Networks zu einem Preis von 0,01 US-Dollar zu erwerben.

Avaya und Extreme Networks bringen in die strategische Allianz ihre langjährige Erfahrung in den jeweiligen Geschäftsfeldern ein. Die Kombination der Expertise des Markführers Avaya auf dem Gebiet der IP-Telefonie , damit in Verbindung stehenden Anwendungen sowie Dienstleistungen mit Extreme Networks’ Know-how auf dem Feld leistungsstarker IP-Datennetzwerke führt dazu, dass Kunden künftig aus einer Bandbreite an konvergenten und auf Industriestandards basierten Lösungen wählen können. Hierzu zählen die IP-basierten MultiVantage™ Communications-Anwendungen, die integrierten Security- und Media-Gateways sowie Server von Avaya und die bereits vielfach prämierten Ethernet-Systeme von Extreme Networks, einschließlich der BlackDiamond® und Alpine® Switch-Produkte mit integrierten Layer 2- und Layer 3-Switching- und Routing-Funktionalitäten.

Avaya wird neben der eigenen Linie an Datennetzwerkprodukten künftig das gesamte Lösungsangebot von Extreme Networks vertreiben. Ergänzend übernimmt das Unternehmen alle erforderlichen Service- und Supportleistungen. Für diese Aufgabe steht Kunden als Hauptansprechpartner der Avaya-Geschäftsbereich „Avaya Global Services“ zur Verfügung, der unter anderem auf die Verwaltung heterogen aufgebauter Netzinfrastrukturen spezialisiert ist. Darüber hinaus erbringt die Avaya Global Services-Organisation für Kunden von Avaya und Extreme Networks Leistungen wie Netzwerkanalyse und –optimierung, Security- und Business-Continuity-Planung, Betrieb, Schulung, technische Unterstützung, Wartung sowie die Bereitstellung von Managed Services. Extreme Networks vertreibt seine Switching-Systeme zudem auch künftig über sein bestehendes weltweites Vertriebsnetz.

Die neugebildete Allianz unterstreicht das Engagement beider Unternehmen Produkte anzubieten, die sich vollständig an den Anforderungen heutiger IT-Verantwortlicher orientieren. Diese fragen insbesondere Lösungen nach, mit denen sich eine Migration auf integrierte Sprach- und Dateninfrastrukturen einfach realisieren lässt. Avaya und Extreme Networks konzentrieren sich außerdem auf die Entwicklung von Technologien der nächsten Generation, die auf Industriestandards und modernen Protokollen wie beispielsweise dem Session Initiation Protocol (SIP) beruhen. Dies umfasst Lösungen auf den Gebieten Management und Provisioning, Quality of Service (QoS), Security und Ausfallsicherheit.

Zitate

“Unternehmen suchen für den Ausbau ihrer Kommunikationsnetzwerke zunehmend nach Produkten, die auf Grund ihres Funktionsumfangs vielfältigste Möglichkeiten bieten. Darüber hinaus ist es entscheidend, dass sich mit deren Einsatz die Leistungsstärke bestehender Infrastrukturen verbessern lässt, ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet ist und Kosteneinsparungen realisierbar sind“, so Mike Thurk, als Group Vice President für die Enterprise Communications Group bei Avaya verantwortlich. „Avaya und Extreme Networks bieten ihren Kunden jetzt die besten Technologien in den jeweiligen Kategorien an, ergänzt um Dienstleistungen, die den Grundstein für die Integration von Sprach-, Daten- und Videoanwendungen bilden. Die Partnerschaft von Avaya und Extreme Networks wird die Einführung von konvergenten Kommunikationslösungen in Unternehmen beschleunigen sowie die Entwicklung von Produkten der nächsten Generation vorantreiben.“

“Extreme Networks und Avaya engagieren sich gemeinsam für die Bereitstellung von Produkten, die auf offenen Architekturen aufbauen und ein Höchstmaß an Einfachheit, Flexibilität und Leistung bieten. Solche Lösungen sind heute für Unternehmen, die Wert auf die produktive Nutzung und den wirtschaftlichen Betrieb ihres unternehmensweites Netzwerk legen, ein Muß“, so Gordon L. Stitt, President und CEO von Extreme Networks. „Kunden steht jetzt eine wirkliche Alternative zu teureren, und meist proprietären Produkten bereit. Mit ihrem Einsatz können sie Produktivitätssteigerungen erzielen, Implementierungskosten verringern und bereits in ihre bestehenden Multivendor-Infrastrukturen getätigte Investitionen schützen.“

Weitere Information und Hintergründe zu der heute von Avaya und Extreme Networks angekündigten strategischen Allianz, sind auf den Webseiten der Unternehmen unter den folgenden URL-Adressen abrufbar: www.avaya.com/extremenetworks und www.extremenetworks.com/avaya.




Kontakt

Avaya Deutschland GmbH
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
Yvonne Kaupp
Pressekontakt: Text 100 Public Relations
Social Media