Einer für die Arbeit - vier für's Vergnügen; Sicherheit für Teleworker und Heim-Netzwerke

(PresseBox) () Hahnstätten, 06. November 2002. VPN- und Firewall-Funktionalität für Telearbeitsplätze und sicheren Internet-Zugang für das Netzwerk mit mehreren Online-Anschlüssen daheim verbindet die Internet Security Appliance SonicWall Tele3 TZX, die PSP NET, deutscher Distributor von SonicWall, jetzt neu in sein Angebot aufnimmt. Das Gerät bietet eine sichere Lösung für Teleworker, die auf Ressourcen im Firmennetzwerk über einen Breitbandanschluss wie T-DSL zugreifen, der gleichzeitig von anderen Haushaltsmitgliedern zum privaten Surfen im Web genutzt wird. Um auszuschließen, dass dabei Sicherheitsrisiken entstehen, stellt das Betriebssystem-unabhängige Gerät zwei physikalisch und logisch getrennte Zonen zur Verfügung, die völlig voneinander abgeschottet sind. Über einen so genannten WorkPort erfolgt via VPN-Tunnel der sichere Zugang ins Firmennetzwerk. Für die optimal geschützte private Nutzung steht ein integrierter MDIX-Switch mit vier Ports zur Verfügung. Die Sicherheitslösung SonicWall Tele3 TZX, die bis zu fünf VPN-Tunnel gleichzeitig unterstützt, ist bei PSP NET ab sofort zum Listenpreis von 900 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich.

Mit der wachsenden Verbreitung von Breitband-Technologien wird es zunehmend üblich, dass Internet-Zugänge parallel von Heimarbeitern für berufliche Zwecke, von anderen Haushaltsangehörigen privat genutzt werden. Ohne besonderen Sicherheitsvorkehrungen kann diese Konstellation Angreifern unbemerkt eine Hintertür zum VPN-gesicherten Firmennetzwerk eröffnen. Durch die strikte Trennung in zwei Zonen mit Hilfe der SonicWall Tele3 TZX lässt sich diese Gefahr ausschließen. Das Gerät bietet für beide Zonen als Sicherheits-Features Firewall-Funktionalität mit Stateful Packet Inspection, Viren-Scanner, Content Filtering und Attachment Blocking. Die Work-Zone verfügt darüber hinaus über VPN-Funktionalität mit TripleDES-Verschlüsselung sowie IPSec-Unterstützung und User Level Authentication (ULA). Die Home-Zone bietet vier Ports in einem MDIX-Switch. Das MDIX-Feature identifiziert und korrigiert automatisch Fehler bei der Verkabelung und vereinfacht dadurch den Aufbau kleiner Heim-Netzwerke. Die komplette Konfiguration und Administration der Geräte kann mit Hilfe des SonicWall Global Management Systems (GMS) von der Firmenzentrale aus durchgeführt werden.

Hardware-seitig basiert die SonicWall Tele3 TZX auf einer leistungsstarken Fast Ethernet-Plattform mit 133 MHz Toshiba RISC-Prozessor sowie einem eigenen zusätzlichen ASIC-Prozessor. Die Appliance verfügen über 16 MB Arbeitsspeicher und 4 MB Flash-Speicher. Die Einbindung in LAN und WAN erfolgt über 10/100 Mbit/s Autosensing Ethernet/Fast Ethernet-Ports. Unterstützt werden alle gängigen Breitband-Protokolle, einschließlich NAT und DHCP, sowie das für DSL-Verbindungen weit verbreitete Point-to-Point Protocol over Ethernet (PPPoE).

Mit Hilfe der SonicWall Sicherheitsdienste, die ebenfalls bei PSP NET erhältlich sind, kann das Gerät nach Bedarf zur integrierten Internet-Sicherheitslösungen ausgebaut werden. Möglich ist auch, die Lösung zum Hochverfügbarkeits-Cluster zu erweitern. Zwei Boxen werden verbunden - fällt die eine aus, springt die zweite ohne Abbruch bestehender Verbindungen ein.

Informationen:
PSP NET GmbH, Susanne Pillokat-Tangen,
Bahnhofstraße 6, 65623 Hahnstätten,
Tel.: 064 30 - 22 33, Fax: 064 30-22 20, E-Mail:
spillokat@psp.net, Internet: www.psp.net

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Andrea Finkel, Karolinenstr.
21, 86150 Augsburg,
Tel.: 08 21 - 343 00 15, Fax: 08 21 - 343 00 77, E-Mail:
a.finkel@konzept-pr.de, Internet: www.konzept-pr.de

Kontakt

PSP GmbH
Bahnhofstr. 6
D-65623 Hahnstätten
Social Media