Fedora Projekt und Red Hat liefern der Open Source Community neue Linux-Plattform

Community-Projekt treibt Open Source-Innovation voran
(PresseBox) (Stuttgart, ) Red Hat hat heute die Verfügbarkeit von Fedora Core 1, der ersten Software-Version des Fedora-Projekts, bekannt gegeben. Das Fedora-Projekt ist ein von Red Hat gefördertes und durch die Linux-Community unterstütztes Projekt für die schnelle Entwicklung innovativer Open Source-Software. Fedora Core 1 ist eine vollständige Linux-Plattform, die ausschließlich Open Source-Software enthält und kostenlos zur Verfügung steht. Sie erfüllt die Anforderungen der Community-Entwickler, Tester und anderer Technikbegeisterter, die am Entwicklungsprozess teilhaben und diesen voranbringen wollen.

Als Community-Forum für fortgeschritten! e Entwicklung erlaubt das Projekt die frühzeitige Beurteilung modernst er Open Source-Technologien. Es dient auch als Versuchsfeld für Technologien, die in die voll unterstützten kommerziellen Lösungen von Red Hat wie Red Hat Enterprise Linux Eingang finden können. Red Hat stellt für das Fedora-Projekt Ressourcen für Entwicklung, Redaktion und Management zur Verfügung.

Im Anschluss an die Veröffentlichung des Release wird sich Red Hat zu-sammen mit der Linux-Community auf die Entwicklung von Fedora Core 2 konzentrieren. Diese Version wird weitere technische Fortschritte wie die Integration des Linux 2.6-Kernels bringen. Entwickler und Tester können sich unter fedora.redhat.com über das Projekt informieren und direkt am Aufbau der Zukunft von Linux beteiligen.

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Social Media