Siemens und Aspect kooperieren bei Lösungen für Contact Center

Ausbau und Erweiterung der Uniphi-Architektur von Aspect mit Siemens HiPath-Technologie
(PresseBox) (München / Neu-Isenburg, ) Siemens Information and Communication Networks (IC Networks) und Aspect Communications wollen jetzt bei Anwendungen für den rasch wachsenden Markt von IP-Kommunikationslösungen und -services zusammenarbeiten. Aspect wird als OEM-Partner zukünftig Siemens-HiPath-Technologie in die Uniphi-Architektur integrieren, damit Unternehmen ihre Anwendungen auf Basis herkömmlicher Sprachsysteme auch auf IP-basierten Systemen einsetzen können.

Eine Vielzahl von Anwendungen in Call und Contact Centern läuft heute noch auf leitungsvermittelten Systemen, obwohl sich zunehmend das paketorientierte IP-Protokoll als unternehmensweiter Standard durchsetzt. Viele Unternehmen stehen daher vor der Aufgabe, die traditionelle Vermittlungstechnologie mit der neuen IP-Welt zusammenzubringen. Siemens IC Networks ist mit HiPath führender Anbieter von IP-Kommunikationslösungen für Unternehmen. Aspect wird jetzt die HiPath-Technologie in seine Uniphi-Architektur integrieren, so dass Call und Contact Center-Applikationen auf Basis herkömmlicher Systeme zukünftig ebenfalls auf IP-basierten Kommunikationssystemen laufen. Damit eröffnen sich Unternehmen kostengünstige Migrationswege, vor allem da die bereits installierten Call Center-Anwendungen auch in gemischten Umgebungen einsetzbar sind. IT-Manager können also ein bestehendes Netzwerk schrittweise auf IP-Kommunikation umrüsten oder aber eine neue Kommunikationstechnik implementieren.

Die Grundlage dieser gemeinsamen Lösung, die von Aspect vermarktet wird, sind die Uniphi-Architektur von Aspect und die Siemens HiPath-Technologie. Beide vereinen die Vorteile des IP-Networking mit der Leistungsvielfalt, Applikationsbreite und hohen Verfügbarkeit eines traditionellen leitungsvermittelten Systems.

Kontakt

Aspect Software GmbH
Ettore-Bugatti-Str. 6-14
D-51149 Köln
Social Media