Rechnungserfassung "on" bei E.ON Energie

INVOICES von ReadSoft erfasst Eingangsrechnungen von E.ON in SAP R/3
(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Im Service-Center Buchhaltung der E.ON Energie AG, dem größten privaten deutschen Stromversorger, wird mit der Softwarelösung INVOICES von ReadSoft seit Mitte 2003 ein Teil der Eingangsrechnungen in SAP R/3 automatisch erfasst und gebucht. Mit rund 350.000 Eingangsrechnungen im Jahr ist das Rationalisierungspotenzial durch die neue Softwareanwendung im Vergleich zur früheren manuellen Bearbeitung entsprechend groß. Alle Rechnungsdaten, die INVOICES herausliest, werden in einem Archivsystem abgelegt und mittels eines in SAP R/3 integrierten Workflows weiter verarbeitet. Für die Einführung dieser automatisierten Datenerfassung hat die is:energy GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der E.ON Energie AG und Cap Gemini Ernst & Young, die Projektleitung übernommen. Der führende IT-Dienstleister für die Energiewirtschaft betreut mit einer Vielzahl von IT-Lösungen mehr als 90 Kunden, überwiegend Unternehmen der E.ON Energie-Gruppe, aber auch Stadtwerke und Regionalversorger außerhalb des Konzerns.

"Durch den enormen Wettbewerb in der Energiewirtschaft ist der Einsatz modernster Informationstechnologie zu einem strategischen Wettbewerbsfaktor geworden. Die automatisierte Rechnungserfassung liefert unter diesem Aspekt einen wesentlichen Beitrag zur Einsparung von Zeit und Kosten", kommentiert ReadSoft-Geschäftsführer Bruno Pohl den Neukunden-Zuwachs. Christian Grüneberg, zuständiger Projektleiter bei is:energy, ergänzt: "In der Testphase überzeugte uns ReadSoft INVOICES durch eine hohe Erkennungsrate, Flexibilität bei der Einbindung in die bestehenden Anwendungen und eine gute Bedienbarkeit."

Die automatisierte Datenerfassung ist bei Eingangsrechnungen verschiedener Rechnungssteller insofern eine Herausforderung, als diese nicht einheitlich strukturiert sind. ReadSoft setzt bei seiner Lösung INVOICES auf ein dreistufiges Konzept, welches aus unterschiedlichen Erfassungstechnologien besteht. Dies ist zum einen die Freiformerkennung, die sich auf künstliche Intelligenz, logische Verknüpfungen und Wahrscheinlichkeiten stützt. Ein weiterer wesentlicher Baustein ist die Vendor Specific Automation (VSA), eine lieferantenbezogene Erkennung. Die dritte Säule bildet eine selbstlernende Wissensbasis, durch die die Erkennungsraten beim jeweiligen Anwender kontinuierlich gesteigert werden. Über die rein optische Erkennung hinaus unterstützt die Software von ReadSoft den Gesamtprozess der Rechnungserfassung, zum Beispiel durch Funktionalitäten zur Nachbearbeitung oder die Möglichkeit des automatischen Vorerfassens, wenn eine Rechnung zu hundert Prozent erkannt wird.

Kontakt

ReadSoft AG
Falkstraße 5
D-60487 Frankfurt am Main
Social Media