Weltweite Einführung von SAP® Solutions® bei Celltech

IDS Scheer unterstützt das marktführende Biotech-Unternehmen in der ersten Phase eines mehrjährigen globalen Projekts zur Einführung von SAP® Best Practices for Pharmaceuticals
(PresseBox) (Saarbrücken, ) IDS Scheer, Inc., die US-amerikanische Niederlassung der IDS Scheer AG als marktführendem Lösungsanbieter für Geschäftsprozessmanagement und IT, gab heute bekannt, dass sie von der Celltech Group plc mit der Prozessoptimierung und Unterstützung bei Installation und Inbetriebnahme der Business Suite mySAP™, einschließlich SAP® Best Practices for Pharmaceuticals, beauftragt wurde. IDS Scheer, Inc. wird vor allem Beratungsdienstleistungen erbringen und den Wert der mySAP Business Suite optimieren. Celltech gehört zu den führenden europäischen Biotechnologieunternehmen. Es ist darüber hinaus in den USA und in Europa auf dem Gebiet der Pharmazeutik aktiv und kann auf eine lange Tradition bei der Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel zurückblicken.
IDS Scheer, Inc. unterstützt Celltech bei der umfassenden Nutzung der Möglichkeiten von SAP Best Practices for Pharmaceuticals. Diese Lösung wird das Rückgrat bei der Implementierung der mySAP™ Business Suite bilden. In der ersten Phase, deren Umsetzung bis Januar 2005 geplant ist, werden die bisher von Celltech North America genutzten Systeme durch eine Lösung ersetzt, mit der eine Vielzahl von Geschäftsprozessen, darunter das Vertriebs-, Bestands- und Vertragsmanagement unter dem Dach einer einzigen Plattform vereint sind. In Abhängigkeit von den Ergebnissen dieser Phase Eins plant Celltech eine globale Implementierung der Lösung im gesamten Unternehmen.
„Celltech gehört nun zu unseren größten Kunden aus der Biotech-Branche. Wir freuen uns sehr, diesem bedeutenden Unternehmen unsere Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen anbieten zu können. Mit unseren Tools und Beratungsleistungen zur Implementierung der SAP-Lösung wird Celltech eine Straffung der internen Prozesse erreichen und die einzelnen Systeme unter einer Plattform vereinen können", erläutert Dr. Ferri Abolhassan, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG. „Durch die Tatsache, dass wir Celltech als Kunden gewinnen konnten, wird unsere wachsende Präsenz und Visibilität in Nordamerika weiter ausgebaut. Gleichzeitig erweitern wir unsere Möglichkeiten, weltweit Ressourcen zur Implementierung dieser SAP-Lösung anbieten zu können.”
„Celltech wird in uns einen Geschäftspartner finden, der die Optimierung aller Funktionen des SAP-Systems unterstützt und der gleichzeitig in der Lage ist, das System als Instrument zur Standardisierung und Optimierung aller Geschäftsprozesse innerhalb der globalen Organisation zu nutzen", kommentierte Jason Mausberg, Präsident von IDS Scheer Canada, den Vertragsabschluss. Die kanadische Tochtergesellschaft der IDS Scheer, Inc., wird für die Projektumsetzung bei Celltech verantwortlich sein. „Mit SAP Best Practices for Pharmaceuticals als Anker wird Celltech die positiven Ergebnisse bei der Umstellung seiner Unternehmenssoftware maximieren können.”
Nach Auskunft von David Mayor, Project Leader beim Celltech SAP Implementation Team, basierte die Entscheidung für einen Vertragsabschluss mit IDS Scheer, Inc. auf dem vorgeschlagenenVorgehensmodell zur Lösung der anstehenden Probleme. „Die Berater von IDS Scheer haben sich ausreichend Zeit genommen, um unsere Bedürfnisse zu verstehen. Sie haben uns dann eine umfassende maßgeschneiderte Lösung präsentiert – nicht etwa ein Produkt von der Stange", zeigt er sich erfreut. „Die pharmazeutische Industrie ist eine streng regulierte Branche. Die Unternehmen sind gezwungen, die strikten Kontrollrichtlinien der FDA (US-Aufsichtsbehörde für Nahrungs- und Arzneimittel) einzuhalten sowie gleichzeitig umfassende Prozesse der Änderungskontrolle umzusetzen. Wir haben SAP mit anderen Lösungen verglichen und festgestellt, dass SAP Best Practices for Pharmaceuticals dank der vorkonfigurierten Einstellungen, der geringen Risiken bei der Implementierung und der nachgewiesenermaßen hohen Zuverlässigkeit den Wettbewerberprodukten weit überlegen ist."
Richard Simon, IT Systems Architect und gemeinsam mit Mayor während der Implementierung der SAP-Lösung bei Celltech für die Aspekte der technischen Infrastruktur verantwortlich, war insbesondere von der Skalierbarkeit der SAP-Plattform beeindruckt. Dadurch wird eine nahtlose Ausdehnung des Einsatzes der Plattform auf das gesamte Unternehmen möglich – und das zu insgesamt niedrigen Opportunitätskosten. „Von entscheidender Wichtigkeit für uns war, dass wir eine erweiterbare Lösung kaufen wollten, die von der Größe her heute zu uns passt und künftig noch effektiver eingesetzt werden kann – und das Ganze zu möglichst niedrigen Opportunitätskosten.“ Simon möchte die SAP-Lösung durch Clustering und Redundanz so optimieren, dass auch bei Notfall-Wiederherstellungen eine hohe Verfügbarkeit und Präsenz an vielen Standorten gewährleistet ist. Damit soll SAP zukünftig bei Celltech die entscheidende Plattform zur Steuerung der Unternehmensabläufe werden. „Am Ende des Implementierungsprozesses sollen bei Celltech weltweit SAP-Lösungen genutzt werden. Wir planen, die Lösungen voll in unsere eigenen F&E-Arbeiten zu integrieren. Hierzu möchten wir insbesondere die Software der mySAP Business Suite nutzen, darunter mySAP Business Intelligence (mySAP BI) und mySAP Customer Relationship Management (mySAP CRM).” Die Implementierung beinhaltet auch das Szenario ‘Contract and Chargeback‘. Es ist Teil der neuen, brachenspezifischen Funktionalitäten der neuesten Version von mySAP CRM.
Mayor und Simon wissen, dass der Erfolg des Projekts vor allem vom richtigen Geschäftspartner abhängt. „Die Wahl des richtigen Geschäftspartners ist ein entscheidender Faktor für den Gesamterfolg dieses Projekts. Wir wissen, dass IDS Scheer Canada an seine Berater hohe Anforderungen stellt, und sind hundertprozentig überzeugt davon, dass das Team seine Zusagen einhalten wird. Für uns ist es wichtig, bei der Koordinierung dieses Implementierungsprozesses einen guten Consulting-Partner an unserer Seite zu wissen", sagte Simon.
Dr. Bill Henry, Director of Global Technical and Supply Operations bei Celltech, bemerkte außerdem: „Eine effiziente und an die jeweiligen Anforderungen anzupassende globale Supply Chain ist in einer so komplexen und stark regulierten Branche wie der unseren von entscheidender Bedeutung. Die SAP-Lösung und die tiefgründige Vorgehensweise von IDS Scheer haben uns beeindruckt. Wir glauben, im Ergebnis dieser Implementierung die Effizienz unserer unternehmensinternen Abläufe bedeutend steigern zu können."

Informationen zu mySAP™ Business Suite und zu SAP Best Practices for Pharmaceuticals
Durch mySAP™ Business Suite können Unternehmen in aller Welt die Beziehungen zu ihren Kunden und Geschäftspartnern optimieren, die Prozesse straffen und in ihren Supply Chains bedeutende Effizienzsteigerungen erreichen. Die unterschiedlichen Kernprozesse in den verschiedenen Branchen, von der Luftfahrt bis zu Energieversorgern, werden durch 23 SAP Industry Solutions unterstützt und sind in den SAP-Best-Practices-Lösungen bereits vorkonfiguriert.
SAP Best Practices for Pharmaceuticals umfasst eine Vorkonfiguration für ein mySAP-Business-Suite-System sowie eine ausführliche, branchenspezifische Dokumentation.
SAP Best Practices for Pharmaceuticals beinhaltet Funktionen und Prozesse, mit denen die Anforderungen an die Gestaltung der Fertigungsabläufe eingehalten werden können. Die Vorkonfiguartion von SAP Best Practices for Pharmaceuticals unterstützt die rasche Implementierung von MES-Funktionalitäten wie XML-basierten Arbeitsblättern mit Prozessanweisungen, Funktionen zur Integration in die Fertigungsebene, Möglichkeiten zum Generieren einer digitalen Signatur sowie elektronische auftragsbezogene Fertigungsanweisungen. Durch die Anwendbarkeit auf die gesamte Supply Chain wird der Planungshorizont erweitert, und die Produktionsabläufe sowie die Nutzung der vorhandenen Vermögenswerte werden optimiert.

Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:
 Es handelt sich um eine komplette, integrierte globale Lösung.
 Langfristige Beziehungen mit Kunden in aller Welt werden erleichtert.
 Wichtige unternehmerische Möglichkeiten werden erkannt.
 Die Effizienz wird maximiert.
 Die Kosten werden reduziert.
 Die Prozesse werden optimiert.
 Mithilfe der Technologie wird der Übergang zum E-Business vollzogen.
 Rasche, problemlose Implementierung mit SAP Best Practices for Pharmaceuticals
 Entspricht uneingeschränkt den Anforderungen der FDA.

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Social Media