Schnellste skalierbare XML-Datenbank fuer Microsoft .NET

Infonyte-DB wird erweitert
(PresseBox) (Darmstadt/Koeln, ) Die am Darmstaedter Fraunhofer-Institut fuer Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI entwickelte und zu 100 Prozent in Java programmierte XML-Datenbanksoftware Infonyte-DB ist ab sofort unter Microsoft .NET verfuegbar. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsentwicklung der Infonyte GmbH, eines Spin-off von IPSI, und der IT-Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft mphasis GmbH. Die Verfuegbarkeit unter .NET gilt als wichtige Voraussetzung fuer die Anerkennung der Microsoft-Plattform in der Entwickler-Gemeinschaft.

Infonyte-DB zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es die direkte native Speicherung von XML-Daten und die effiziente und skalierbare Verarbeitung mit den gaengigen Transformations- und Abfragesprachen des World Wide Web Konsortiums (W3C) ermoeglicht. Durch seine Architektur ist Infonyte-DB vom Taschencomputer mit 32MB Hauptspeicher bis zum Hochleistungsserver lauffaehig. Als einzige Software ihrer Art verfuegt sie ueber einen internen XSLT-Prozessor, der die sonst ueblichen Beschraenkungen bezueglich der Groesse der zu verarbeitenden XML-Daten aufhebt. Die Infonyte-Entwicklung ist fuer die Microsoft-Welt auch deshalb so wichtig, weil sie endlich Transformationen im Gigabyte- Bereich ermoeglicht. Mit wenig Aufwand laesst sich die Software in komplexe Anwendungssysteme integrieren, von der Geschaeftsprozessintegration bis zum Smartphone.

Der mphasis-XDBC-Client stellt die Funktionalitaet des Datenbanksystems im Microsoft .NET-Framework in vollem Umfang zur Verfuegung. Fuer die Bereitstellung unter .NET hat Infonyte die Software mit einer Webservice-Schnittstelle ausgestattet. Durch die konsequente Orientierung an bestehenden .NET-Schnittstellen zur XML-Verarbeitung wird ein einfacher und harmonischer Zugriff aus jeder beliebigen .NET- Sprache moeglich. Dadurch koennen heutige .NET-XML- Anwendungen sehr leicht umgestellt werden. Die Anbindung ist speziell fuer den Austausch grosser XML-Datenmengen zwischen Client und Server optimiert.

Fuer Entwickler steht im Internet unter http://www.infonyte.com/... und http://www.mphasis.biz/... ein kostenloser Technologie-Preview zum Downloaden bereit, der bis 15. Januar 2004 funktionstuechtig ist. Wie Infonyte und mphasis betonen, sind Unternehmen willkommen, die darauf basierend heute schon Projekte zu starten beabsichtigen, spezifische Erweiterungen einbringen moechten oder die Entwicklung beeinflussen wollen.

Die Infonyte GmbH bietet mit Infonyte-DB ein Softwarewerkzeug zur skalierbaren Verarbeitung von XML an, das sich nahtlos in IT-Architekturen integriert. Das zu 100 Prozent in Java realisierte System bietet die direkte native Speicherung von XML-Daten und die effiziente und skalierbare Verarbeitung mit den gaengigen Transformations- und Abfragesprachen des World Wide Web Konsortiums. Mit seinen geringen Systemanforderungen kann das Produkt auf einer Vielzahl von Geraeten vom Handheld bis zum Server eingesetzt werden. Weitere Informationen: Infonyte GmbH, Thomas Tesch, Tel. 06151/869-5431, Julius- Reiber-Str. 15a, 64293 Darmstadt, Tel.: 0700-INFONYTE, Mailto:info@infonyte.de, Web: http://www.infonyte.de .

Die mphasis GmbH ist ein seit drei Jahren im Banken-, Versicherungs- und Logistik-Bereich taetiges IT-Entwicklungs- und Beratungsunternehmen. XML-Integration von Anwendungs- und Datenbank-Systemen, Integration von Java- und COM/.NET- Entwicklungs-Systemen sowie Integration von Spezifikation und Konfiguration komplexer Anwendungssysteme sind die Kernkompetenzen.

Kontakt

Fraunhofer Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI
Julius-Reiber-Straße 15a
D-64293 Darmstadt
Dipl.-Volkswirt Michael Kip
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media