Macromedia mit Sonderkonditionen für Vereine, Forschungseinrichtungen und Schulungsinstitute

(PresseBox) (München, ) Ab sofort ermöglicht das amerikanische Softwarehaus Macromedia gemeinnützigen Vereinen, ausgewählten Forschungseinrichtungen und staatlich anerkannten Bildungsträgern den Erwerb seiner Produkte zu einem Vorzugspreis. Dieser entspricht den Konditionen, die bisher schon für Einrichtungen aus dem Bildungswesen gelten.

"Als Mitglied der Initiative D21, die Deutschlands Wandel zur Informationsgesellschaft beschleunigen und deren Chancen für Wachstum und Beschäftigung besser nutzen will, soll unser Angebot dieses Ziel aktiv unterstützen", sagt Ralph Weiß, Managing Director bei Macromedia Central Europe in München.

Gemeinnützige Vereine, die keiner kirchlichen, religiösen oder politischen Vereinigung angehören, erhalten künftig auf Wunsch kommerzielle Macromedia-Software wie zum Beispiel Studio MX 2004 zu Preisen, die den Einzelplatz-Schulprodukten entsprechen. Gleiches gilt für alle nicht kommerziellen Forschungseinrichtungen, die in der "Blauen Liste" der Leibniz-Gemeinschaft genannt sind oder zu den Max-Planck-Instituten zählen.

Staatlich anerkannte Schulungsinstitute, die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen nach dem Arbeitsförderungs-, dem Bundesausbildungsförderungs- oder dem Berufsbildungsgesetz durchführen, können in Zukunft ebenfalls Lizenzen für Macromedia-Schulprodukte zu Sonderkonditionen erwerben.

Die Teilnahme am Macromedia "Charity Programm" zur Unterstützung gemeinnütziger Vereine ist ebenso wie die Nutzung der Sonderkonditionen für Bildungs- und Forschungseinrichtungen an bestimmte Kriterien gebunden. Dazu zählt ein Nachweis der Berechtigung ebenso wie die zahlenmäßige Beschränkung oder eine Limitierung der Zahl von Serverprodukten. Weitere Informationen unter: www.macromedia.com/...

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Social Media