9-Monatsbericht der Drillisch AG

(PresseBox) () Drittes positives Nachsteuerergebnis in Folge; Verfünffachung des EBITDA; Entschuldung mit einem positiven Barmittelbestand von 2,8 Mio. Euro abgeschlossen; im sequentiellen Quartalsvergleich steigender Jahresüberschuss Die Drillisch AG weist in den ersten neun Monaten 2002 (Q1 bis Q3 2002) in allen operativen Kennzahlen positive Ergebnisse auf. Das EBIT stieg von -3,8 Mio. Euro (Q1 bis Q3 2001) auf +1,3 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2002. Im gleichen Zeitraum konnte das EBITDA von 0,8 Mio. Euro (Q1 bis Q3 2001) auf 4,1 Mio. Euro verfünffacht werden. Der Konzernumsatz reduzierte sich aufgrund des rückläufigen Mobilfunkendgerätegroßhandels um 16,8 Prozent auf 107,9 Mio. Euro. Der durchschnittliche Umsatz pro Mobilfunkkunde (ARPU) dagegen erhöhte sich von Januar bis September 2002 im Durchschnitt der drei Quartale um ca. 14 Prozent. Auch im sequenziellen Quartalsvergleich 2002 weist die Drillisch AG eine enorme Ertragsdynamik auf. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich von 185 Tausend Euro (Q1/02) und 327 Tausend Euro (Q2/02) auf 358 Tausend Euro im Q3/02. Auch die sequentielle Steigerung des Quartalsüberschusses hat sich im 3. Quartal 2002 fortgesetzt. So erhöhte sich der Jahresüberschuss von 5 Tausend Euro (Q1/02) und 93 Tausend Euro (Q2/02) auf 117 Tausend Euro im 3. Quartal. Damit bestätigt die Drillisch AG eindrucksvoll, dass der Turnaround sich auch im Q3/02 fortsetzt und damit nachhaltig ist. Zum 30.09.2002 ist die Entschuldung des Drillisch-Konzerns erfolgreich abgeschlossen worden. Gegenüber dem 31.12.2001 wurden die Bankverbindlichkeiten von 8,4 Mio. Euro zum 30.09.2002 komplett getilgt. Zu diesem Stichtag verfügt der Drillisch-Konzern sogar über einen Bestand an liquiden Mitteln von 2,8 Mio. Euro, der zukünftig in die vermehrte Kundenbindung, Neukundenakquisition und in die Vermarktung der IQ-work-Software investiert werden soll. Aufgrund der durch Effizienzverbesserungen ausgelösten Nachhaltigkeit der Ertragssituation bestätigt die Drillisch AG ihre Zielvorgabe für das Jahr 2002. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr ein EBITDA von 5,7 Millionen Euro nach einem EBITDA-Verlust von 4,3 Mio. Euro in 2001.

Kontakt

Drillisch AG
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
D-63477 Maintal
Social Media