HP mit neuen Services für das Management einer adaptiven Infrastruktur

(PresseBox) (Böblingen, ) HP stellt sieben neue Adaptive Management-Services vor, mit denen Unternehmen ihre IT-Strategie sowie Investitionen an ihren Geschäftszielen ausrichten können. Mit diesen Services schaffen IT-Verantwortliche Standards bei den Architekturen und IT-Prozessen und messen gleichzeitig den Nutzen ihrer IT für das Geschäft. Zu den neuen Services zählen:

* Agility Assessment Service für IT Service Provider
* HP IT Service Management (ITSM) Best Practices für HP OpenView Service Desk
* Global Service Desk mit eSupport
* Web Services Management
* Identity Management Services
* ITSM Certification für Service Provider
* HP Mission Critical Partnership

Agility Assessment Service für IT Service Provider

Agility Assessment Service für IT Service Provider ist eine Weiterentwicklung des Agility Assessment Service, der im Mai vorgestellt wurde. Die kostengünstige, schnelle und strukturierte Methode liefert IT-Unternehmen Empfehlungen, eine Roadmap und einen Aktionsplan, mit dem sie den Schritt zum Service Provider vollziehen. Mit diesem Plan lassen sich die Agilität optimieren und die Reaktionsfähigkeit der IT erhöhen. Der Service umfasst folgende Maßnahmen:

· Mit branchenspezifischen Fragebögen werden Informationen über das Unternehmen des Kunden erfasst. Die Antworten werden ausgewertet und dokumentiert.
· HP veranstaltet einen eintägigen Workshop, bei dem die Ergebnisse geprüft und Methoden zur Verbesserung empfohlen werden.
· Der Kunde erhält eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

HP ITSM Best Practices für HP OpenView Service Desk

HP ITSM Best Practices ist ein Satz von vorkonfigurierten Out-of-the-box HP ITSM-Prozessen für HP OpenView Service Desk. Damit bilden Unternehmen ihre gängigen IT-Prozesse ab. Lediglich 20 Prozent der Prozesse müssen individuell an die Bedürfnisse und die Unternehmensumgebung der Kunden angepasst werden. Entscheidend ist die Verkürzung der Zeit, bis IT-Prozesse wirklich optimal laufen. Zu den Features der HP ITSM Best Practices zählen:

· HP ITSM Referenz-Modell
· Vordefinierte HP ITSM-Prozesse und detaillierte Verfahrens- und Arbeitsanweisungen im HTML-Format. Dazu gehört das Management von Ereignis- und Serviceanfragen, Problem-Management, Konfigurations-Management, Veränderungs- und Service Level Management
· Vorkonfigurierte HP OpenView Service Desk-Datenbank mit Systemeinstellungen

Mit HP ITSM Best Practices setzen CIOs die Fähigkeiten ihrer IT-Mitarbeiter optimal ein und können so die Unterstützung für die Geschäftsziele ständig verbessern. Der Service beschleunigt außerdem die Entwicklung von ITSM-Prozessen und die Konfigurations-Aktivitäten des HP OpenView Service Desk.

Global Service Desk mit eSupport

Global Service Desk mit eSupport ist eine Outsourcing-Lösung, die Endanwendern eine einzige Anlaufstelle bietet. Dies geschieht mit einer Kombination aus automatischen, personalisierten Warninformationen, Selbsthilfe sowie vorbeugendem und akutem Support. Die wichtigsten Lösungen sind:

· Personalisiertes Portal für Endanwender
· Wissensmanagement, Data Warehousing, Data Mining und Analysefunktionen
· Tools zur Selbstheilung und Problemvermeidung

Mit Global Service Desk mit eSupport erhalten Unternehmen detaillierte Einsicht in potentielle Probleme und verbessern so ihre Infrastruktur.

Web Services Management

HP OpenView Management Integration Platfom macht HP Web Services Management zu HPs umfassendster Management-Lösung für Web Services. Mit diesem Software-Modul entwickeln Kunden Web Services, die sich leicht verwalten lassen. Die Lösung bietet:

· Features für sichere Web Services durch Authentifizierung und Zugriffsrechte
· Besseren Einblick und Kontrolle durch Überwachung, Messung, Reporting sowie höhere Verfügbarkeit

Durch HP Web Services Management sind Web Services hochverfügbar, zuverlässig und sicher. Web Services-basierte Anwendungen unterstützen kritische Unternehmensprozesse und passen sich wechselnden Anforderungen an. Die Lösung integriert Web Services-Management in die Enterprise Management-Konsole.

Identity Management Services

Mit HP OpenView Select Access kennen IT-Professionals die Identität jedes Anwenders (Kunden, Partner, Mitarbeiter, Lieferanten etc.). Die Lösung ermöglicht kontrollierten und autorisierten Netzwerkzugriff auf Daten, die eine Anwenderberechtigung erfordern. Dafür sorgen:

· leistungsfähige Multifactor Features für Authentifizierung und Zugriffsrechte
· komplexe Sicherheitsfunktionen auf Basis der Nutzeridentität
· ein zertifizierter Programm-Manager für jedes Projekt

ITSM-Zertifizierung für Service Provider

Mit dem ITSM-Zertifizierungs-Programm demonstrieren Service Provider, dass sie zuverlässige Services im Einklang mit Service Level-Vereinbarungen liefern, die auf den Best Practices der Anbieter basieren. Das Programm umfasst:

· Vor-Ort-Überprüfung der Service-Qualität des Providers
· Bereitstellung von Services auf allen HP-Plattformen (ProLiant, TaskSmart, HP-UX, Alpha, NonStop Himalaya und Speicher-Lösungen)
· zwei Ebenen, die die Flexibilität ansprechen: SP Certified bewertet die Qualität der technischen Implementierung; SP Certified Signature prüft die Zugangsberechtigung der Menschen und die Qualität der Prozesse, die an der Service-Erbringung beteiligt sind

HP Mission Critical Partnership

HP Mission Critical Partnership ist ein umfassender spezifischer Support-Vertrag, der auf die Service Level Agreements abgestimmt ist. Er bietet folgende Features:
· eine kundenspezifische Arbeitsanweisung
· kann zu einer vollständigen Service Provider-Zertifizierung erweitert werden und belegt Qualität und Zuverlässigkeit des Service durch die IT-Abteilung
· einen optionalen Vertrag, der geteiltes Risiko und Belohung für Kunden beinhaltet, die eine finanzielle Garantie von ihrem Support-Provider wünschen

Services und Support

Mit mehr als 60.000 Service-Mitarbeitern, davon 500 ITSM-Beratern und 2.000 HP OpenView-Spezialisten, unterstützt HP Unternehmen bei der Umsetzung der Adaptive Enterprise-Strategie. HP ist laut Gartner führender „Server Vendor High-Availability Services, 2003“.

Weitere Informationen über HPs Adaptive Management-Lösungen sind verfügbar unter www.hp.com/go/adaptive

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media