VOI stellt weiteres Competence Center vor

CCES Competence Center Elektronische Signaturen gegründet
(PresseBox) (Bonn, ) Der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. in Bonn weitet mit der Umwandlung des bisherigen Arbeitskreises Elektronische Signaturen in ein Competence Center seine Strategie des branchenübergreifenden Dialogs aus. Das CCES versteht sich als Anbieter neutraler Informationen zum Thema elektronische Signaturen im DMS Umfeld.

Trotz positiver Ansätze in den Bereichen automatisierter Signaturen sind für viele Unternehmen nach wie vor elektronische Signaturen ein kaum überschaubarer Bereich. Daher ist Aufklärung eines der vorrangigsten Ziele des CCES, das nicht nur VOI Mitgliedern sondern auch anderen Unternehmen und Verwaltungen elementare Informationen über die Vorgehensweise bei der Auswahl des richtigen Signaturverfahrens sowie die Vermittlung fundierter Beratung bietet.

Dem aus dem VOI Arbeitskreis Elektronische Signaturen hervorgegangenen CCES gehören inzwischen 24 Personen aus 23 Unternehmen, Verbänden und Organisationen an, darunter Authentidate, AWV, CSC Managed Services, Deutsche Post Signtrust, EASY Software, IQDoQ, IXOS, Mikromatic, OCR Systemhaus, Optimal Systems, secunet, TeleTrusT und TÜVIT.

„Das CCES ist derzeit das einzige Gremium, in dem die Anbieter von Dokumenten Management Systemen, Scandienstleistungen und elektronischen Archiven im direkten Dialog mit Anbietern von elektronischen Signaturen stehen. Auch im Bereich Standardisierungen tätige Verbände haben inzwischen die Bedeutung dieses Dialogs erkannt“, so Rolf Schmoldt, Leiter des CCES und Geschäftsführer der Signature Perfect.

Die außerordentlich gut besuchte Vortragsveranstaltung während der DMS EXPO hat den Bedarf an Informationen nochmals unterstrichen. Mitglieder des CCES wie das Multimedia Support Center planen mit Unterstützung des BMWA im Frühjahr 2004 in 20 Städten eine Roadshow, auf der fast alle gängigen Signaturverfahren getestet werden können. Das Informationsangebot des CCES reicht von der Einsetzbarkeit elektronischer Signaturen beim Scannen über die Signierung von elektronischen Rechnungen und im Archiv abzulegender Dokumente bis hin zur individuellen Signierung - mit und ohne gesetzlicher Schriftformerfordernis.

In den Arbeitsgruppen des CCES werden dazu die Auswirkungen rechtlicher Vorschriften und Gesetze auf die Umsetzbarkeit elektronischer Signaturen diskutiert und analysiert. Ergänzend werden Aspekte wie Standardisierung von Schnittstellen zwischen DM-Systemen und Signaturverfahren erörtert, aber auch Nachsignierungen und die Bedeutung revisionssicherer elektronischer Archive für signierte Dokumente stehen im Fokus.

Mit dem CCES sowie weiteren Competence Centern wie e-health für die Themen im Gesundheitswesen unterstreicht der VOI als Voice of Information seine Rolle als führender Fachverband für Informations- und Dokumenten-Management.

Kontakt

VOI - Verband Organisations-u. Informationssysteme e.V.
Heilsbachstraße 25
D-53123 Bonn
Social Media