Dreifach-Strategie von Check Point zur Absicherung gegen dynamische Attacken aus dem Internet

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Check Point Software Technologies, einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich Internet-Sicherheit, hat heute seine Strategie für die Sicherheitsherausforderungen der Zukunft vorgestellt. Die neue Strategie ist dreigeteilt und adressiert die Angriffe aus dem Web auf drei Ebenen: der Peripherie des Unternehmensnetzes, dem Inneren des Netzwerks und auf Web-Ebene. Anlässlich der jährlichen Branchenanalysten-Konferenz des Unternehmens erläuterten Führungskräfte von Check Point ihre Pläne für die kommenden Monate. Diese betreffen die Verbesserung und Erweiterung der führenden Sicherheitslösungen für die Netzwerk-Peripherie und die Einführung zweier neuer Familien von Sicherheitslösungen zur internen und Web-seitigen Absicherung.

„Die heutige dynamische Gefahrensituation im Internet macht hochinte lligente Sicherheitslösungen erforderlich, die auch komplexe und sich ständig verändernde Angriffe erkennen und abwehren. Darüber hinaus müssen Sicherheitslösungen in der gesamten IT-Infrastruktur eingesetzt werden, um einen sicheren Zugriff und mehrere Sicherheitsebenen für Netzwerke, Applikationen, Systeme und Clients innerhalb und außerhalb des Unternehmensnetzwerks zu ermöglichen”, erklärte Richard Stiennon, Research Vice President, Gartner.

Check Point erfüllt alle diese Anforderungen durch eine Technikstrategie, welche die drei wesentlichen Sicherheitsbereiche in den folgenden adressiert:

Interne Sicherheit Im ersten Quartal 2004 wird Check Point eine neue Reihe von Lösungen einführen, welche die leistungsfähige Stateful Inspection- und Application Intelligence-Funktionen mit neuen Sicherheitstechnologien kombiniert, um die weitestreichende und intelligenteste Absicherung für interne Netzwerke, Systeme und Applikationen zu realisieren. Diese Lösungen werden anpassungsfähig und einfach in bestehenden Netzwerkumgebungen zu integrieren sein. Sie bieten:

Verhinderung der Ausbreitung von Würmern/Attacken auf mehreren Layern innerhalb des Netzwerks Netzwerk-Segmentierung für besseren Schutz der internen Ressourcen Intelligente Management- und Prüffunktionen, welche die Einhaltung von Sicherheitsregeln erleichtern

Web-Sicherheit Check Point wird die einzige einheitliche und umfassende Lösung für den sicheren Web-Zugang anbieten. Eine neue Familie von Web-Sicherheitsprodukten, die im ersten Halbjahr 2004 verfügbar sein sollen, werden es den Unternehmen ermöglichen, das Web flexibel als Zugangsmechanismus und als Informationsquelle zu nutzen, ohne dabei ihre eigene Sicherheit aufs Spiel zu setzen. Durch die Weiterentwicklung der im Juli 2002 eingeführten Secure Socket Layer (SSL) VPN-Funktionen und neue Web-Sicherheitstechnologien werden diese Lösungen folgende Möglichkeiten bieten:

Einfache, einheitliche Authentifizierung, Autorisierung und Single Sign-On Sicheren Fernzugriff von beliebigen Orten aus Besondere Zugriffskontrollen für spezifische Applikationen, statt für das gesamte Netzwerk Schutz für Webserver gegen Angriffe auf Netzwerk- und Applikationsebene

Sicherheit an der Netzwerk-Peripherie Im Bereich der Netzwerk-Peripherie wird Check Point die in diesem Jahr mit ersten Produkten eingeschlagene Richtung fortsetzen und die Leistungsbreite- und tiefe seiner Lösungen weiter ausbauen. Zu den Lösungen für diesen Einsatzbereich zählen:

VPN-1 Pro – Die branchenweit intell! igenteste Lösung zur Absicherung von Netzwerken und Applikationen. Sie bietet sicheren Fernzugriff sowie einfache, zentralisierte Implementierung und Management von Virtual Private Networks. Im 2. Quartal 2003 wurde sie durch Integration der Application Intelligence-Technologie weiter verbessert. Check Point Express – Eine neue VPN/Sicherheitslösung als maßgeschneidertes, leicht zu handhabendes Paket speziell für mittelständische Unternehmen. Check Point Express steht seit dem zweiten Quartal 2003 zur Verfügung. Safe@Office – Eine neue Serie von VPN/Sicherheits-Appliances, die kleinen und mittelständischen Unternehmen unkomplizierte, kostengünstige un! d bewährte Sicherheitstechnologien bieten. Safe@Office steht seit dem vierten Quartal 2003 zur Verfügung. VPN-1 Edge – Eine Serie von VPN/Sicherheits-Appliances zur Realisierung sicherer Verbindungen zu Filialen und Zweigstellen sowie zur problemlosen Einrichtung großer VPNs. VPN-1 Edge steht seit dem vierten Quartal 2003 zur Verfügung. VPN-1 VSX – Eine neue Version dieser virtualisierten Sicherheitslösung für Rechenzentren und Unternehmen mit Application Intelligence und anderen Sicherheits- und Leistungsverbesserungen. Die neue Version wird noch im laufenden Jahr zur Verfügung st! ehen. VPN-1 SecureClient – Eine neue Version der integrierten Lösung für VPN-Clients und persönliche Firewalls mit einer überarbeiteten, vereinfachten und transparenten grafischen Benutzeroberfläche. Die neue Version wird noch im laufenden Jahr zur Verfügung stehen.

„Die Lösungen von Check Point werden bereits an mehreren hunderttausend Standorten eingesetzt und ermöglichen den Kunden in aller Welt die sichere Abwicklung geschäftlicher Transaktionen über das Internet“, kommentiert Gil Shwed, Chairman un! d Chief Executive Officer von Check Point Software Technologies. „Als der vertrauenswürdigste und erfahrenste Anbieter von Internet-Sicherheitslösungen ist Check Point gemeinsam mit seinen Partnern bestrebt, seinen Kunden die sichersten, intelligentesten und umfassendsten Sicherheitslösungen der Branche zur Absicherung innerhalb des Netzwerks, an der Netzwerk-Peripherie und im Web anzubieten, um sie angesichts einer dynamischen Gefährdungslage zu schützen.“

Unter www.checkpoint.com/... stehen! weitere Informationen über die Sicherheitslösungen von Check Point fü r die drei wesentlichen Sicherheitsbereiche zur Verfügung.

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Social Media