Top Layer kündigt erste Plattform mit Non-Stop Protection vor Attacken auf Netzwerk-und Applikationsebene an

Attack Mitigator™ IPS 5500 Produktfamilie schützt
(PresseBox) (Ratingen, ) Top Layer Networks (www.TopLayer.com), führender Anbieter leistungsstarker Intrusion Prevention Lösungen, kündigt heute mit der Attack Mitigator IPS 5500 Security Plattform, eine neue Leistungs- und Funktionsklasse beim Schutz von unternehmenskritischen Ressourcen, an. Die Plattform ist Teil von Top Layer’s Strategie, sowohl Unternehmenskunden als auch Service Providern und öffentlichen Institutionen eine innovative Intrusion Prevention Lösung zu bieten, die unternehmenskritische Ressourcen vor der stetig zunehmenden Zahl von Cyberattacken auf Netzwerk- und Applikationsebene, schützt.
Attack Mitigator IPS 5500 gilt als erste Serie hochperformanter in-line Security Produkte, die non-stop Protection sowohl vor netzwerk- als auch applikationsbasierenden Cyberattacken bietet. Top Layer Networks entwickelte die Attack Mitigator IPS 5500 Produktfamilie unter Verwendung der leistungsfähigen TopInspect™ Deep Packet Inspection Technologie, um nicht nur die kritischen Online-Ressourcen zu schützen, sondern gleichzeitig auf die hohen Anforderungen an die Infrastruktur sicherer Netzwerke zu reagieren. Mit der umfangreichen non-stop Protection und der hervorragenden Performance sind Unternehmen vor den meisten ernstzunehmenden Bedrohungen wie Code Red, MS Blaster, SQL Slammer sowie vor den Exploits geschützt, die Schwachstellen in Applikationen regelmäßig ausnützen.

„Der Schlüssel zu effektivem Schutz vor den zunehmenden Bedrohungen aus dem Cyber Space sind Firewall-basierende Prevention Lösungen, die Deep Packet Inspection Techniken verwenden“, sagt Richard Stiennon, Vice President Research bei Gartner. „Diese nächste Generation von Sicherheitsprodukten muss den Schutz sowohl auf Netzwerk- als auch auf Applikationsebene in einem in-line Gerät vereinen.“

Top Layer’s ASIC-Technologie der zweiten Generation mit patentierten Algorithmen integriert Stateful Analysis, die neue TopInspect™ Deep Packet Inspection Technologie und branchenführende Anti-DDoS-Mechanismen für umfangreichen Schutz. Top Layer’s Schwerpunkt bei der Entwicklung leistungsfähiger Intrusion Prevention Lösungen liegen darin, sich auf die gefährlichsten Bedrohungen zu fokussieren, wie sie beispielsweise im SANS Top 20 und ISS Catastrophic Risk Index aufgeführt sind.


„Unsere Kunden wollen ihre geschäftskritischen Ressourcen vor den rapide zunehmenden Bedrohungen auf eine Art und Weise schützen, die hohe Performance und Zuverlässigkeit bietet“, so Peter Rendall, President und CEO bei Top Layer Networks. „Organisationen, die Intrusion Prevention Technologien evaluieren, sollten drei Dinge berücksichtigen: solider Schutz, absolute Zuverlässigkeit und exzellente Performance. Auf diese Attribute stützt sich das Design der Attack Mitigator IPS 5500 Plattform.”

Vorteile der Attack Mitigator IPS 5500 Produktfamilie

Die Attack Mitigator IPS 5500 Lösungen adressieren Unternehmen, deren Geschäftsprozesse und Kommunikationswege von der Verfügbarkeit der Konnektivität abhängen – ob nun mit Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern oder Interessenten.

• Advanced Protection: Sichert Unternehmensressourcen vor gefährlichen Bedrohungen auf Netzwerk- und Applikationsebene. Dies geschieht durch Schutz gegen bekannte Angriffe auf kritische Schwachstellen und kann durch Schutzmechanismen gegen applikationsspezifische Attacken erweitert werden.
• Branchenführende Performance: Die ASIC-basierende Architektur ermöglicht hohe Performance und garantiert geringe Latenz, hohen Durchsatz (Multigigabit-Geschwindigkeiten) und hohe Verbindungsraten.
• Hohe Zuverlässigkeit: Das hochverfügbare Systemdesign in Verbindung mit der zuverlässigen Ausführung definierter Sicherheitsregeln mit minimalem Bedieneraufwand, gewährleistet die non-stop Attackenabwehr zur Sicherstellung der unterbrechungsfreien Abwicklung der Geschäftsprozesse.

Attack Mitigator IPS 5500 Produkt Features

Der Attack Mitigator IPS 5500 bietet umfangreichen Schutz. Die Plattform verhindert unerwünschten Zugriff, filtert illegale Pakete (wie z.B. LAN.d-Attacken) und illegale Header (wie z.B. IP-Optionen), stoppt Netzwerkattacken (wie z.B. Fragmentierungsattacken) und Denial of Service Attacken (wie z.B. SYN Flood DDoS), verhindert Exploits von kritischen Schwachstellen (wie z.B. SQL Slammer, MS-Blaster und andere Würmer), wehrt Service Overload Attacken (wie z.B. SPAM-Load Artifacts) ab und vereitelt Attacken auf Applikationsebene (wie z.B. Reverse Directory Traversal Exploits). Zusätzlich ermöglicht der Application Specific Processor (ASP) des Attack Mitigator IPS 5500 eine unproblematische Erweiterung um weitere Applikationsschutzfunktionen, die bei Verfügbarkeit implementiert werden können. Unternehmen sind damit in der Lage, ihre Sicherheitsinfrastruktur den wachsenden Anforderungen und neuen Bedrohungen aus dem Cyberspace perfekt anzupassen. Funktionen der Attack Mitigator IPS 5500 Plattform sind unter anderem:

• Non-stop Protection gegen Bedrohungen auf Netzwerk- und Applikationsebene bevor sie die unternehmenskritischen Ressourcen erreichen. Verlust bzw. Instandsetzungszeiten betroffener Systeme werden damit eliminiert.
• Umfangreicher Schutz durch die Integration von Top Layer’s etablierter Stateful-Analysis-Engine und der neuen TopInspect™ Deep Packet Inspection Technologie.


• Schutz vor DDoS – branchenweit effektivster Schutz vor riesigen, systemschwächenden SYN Flood Attacks.
• Branchenführende Performance: 60.000 Stateful-Inspection-Verbindungen pro Sekunde und bis zu 60.000 Deep Packet Inspections pro Sekunde mit switchähnlicher Netzwerklatenz und hohem Durchsatz.
• Zuverlässiger Netzwerkbetrieb durch ASIC-basierendes Hardware Design mit hohem MTBF, redundanten, hot-swappable Netzteilen und hot-swappable Lüftermodulen sowie sicherem proprietärem Betriebssystem und flexible Port-Bypass Funktionalitäten.
• Flexible Implementierung: transparenter Netzwerkbetrieb auf Layer 2 ermöglicht Implementierung entweder am Netzwerk-Perimeter oder direkt vor den zu schützenden kritischen Online Ressourcen, ohne dass Änderungen in der Netzwerk-Routing-Infrastruktur nötig wären.
• Enterprise Security Management – Top Layer’s hochwertiges Event-Logging-Format lässt sich problemlos in führende Event Management Systeme integrieren. Das anwenderfreundliche, webbasierende Gerätemanagement basiert auf einem Asset-Protection Modell, das mit den allgemein üblichen Sicherheitsstandards konsistent ist.
• Die flexible Plattformarchitektur bildet die Grundlage für den Schutz der Infrastruktur und, über Erweiterungsmodule, den Schutz von Transaktionen/Daten.

Produktbilder des neuen IPS 5500 zum download unter:
http://www.sauer-partner.de/...

Kontakt

Top Layer Networks
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Bossert
Presseagentur Sauer + Partner
Social Media