InfoStore TaskLink: der Workflow für das Enterprise Document Management

(PresseBox) () Neues InfoStore-Modul bereits bei Kunden im Einsatz.

Buchs, den 13. November 2002. Mit dem neuen Modul „InfoStore TaskLink“ bietet Solitas jetzt eine integrierte Workflow-Lösung für InfoStore, die ihre Praxistauglichkeit bereits bei zahlreichen Anwendern bewie-sen hat. So haben Unternehmen wie L’TUR in Baden-Baden oder die Ärzteversorgung Hannover mit Hilfe von InfoStore TaskLink vor allem die Geschäftsprozesse automatisiert, bei denen es auf die Integration von Workflow und Document Management ankommt. InfoStore TaskLink basiert auf dem System des österreichischen Workflow-Spezialisten TQS EDV-Software, Wien. Es ist das einzige vollwertige Workflow-System, das native für Server der IBM iSeries zur Verfügung steht. Solitas bietet damit als einziger Anbieter eine durch-gängige Lösung für DMS und Workflow, die vollständig auf Basis der IBM iSeries lauffähig ist. Daneben können aber weiterhin auch andere Workflow-Systeme integriert werden, beispielsweise in heterogenen Umgebungen oder beim Ein-satz von InfoStore im Windows-Umfeld.

Mit InfoStore TaskLink lassen sich Geschäftsprozesse, bei denen Dokumente eine wichtige Rolle spielen, schnell und einfach umset-zen, ohne dass dafür – wie früher üblich – aufwendige Projekte auf-gesetzt werden müssen. Besonders schnell geht das bei besonders gängigen Prozessen, die in vielen Unternehmen ähnlich ablaufen. Für diese Prozesse, wie etwa den Rechnungseingang sowie die Rechnungsprüfung und –freigabe, stehen vorkonfigurierte Workflows zur Verfügung. Aber auch andere Abläufe lassen sich schnell umsetzen, da sie mit Hilfe des Workflow-Designers grafisch modelliert und auf diese Weise einfach implementiert werden kön-nen. Damit ist ein stufenweiser Einstieg in das Thema „Workflow“ möglich, beispielsweise in der Reklamationsbearbeitung oder in der Vertragsverwaltung, wo über Terminvorgaben einzelne Vorgänge aktiv vom System angestoßen werden können, etwa vor Ablauf einer Kündigungsfrist. Die Abbildung und Verwaltung der Unterneh-mensorganisation und der Firmenstruktur erfolgt ebenfalls grafisch unterstützt mit Hilfe des Organisations-Designers. InfoStore TaskLink unterstützt dabei die Umsetzung komplexer Geschäftspro-zesse, erlaubt aber auch Abweichungen über so genannte „Ad-Hoc-Workflows“. Mit Hilfe der Notes-Bridge, die optional zur Verfügung steht, kann auch Lotus Notes in den Workflow einbezogen werden. Beispielsweise für die Einbindung von Außendienstmitarbeitern, die ihre Geschäftsvorfälle mobil auf dem Notebook bearbeiten und diese Daten anschließend via Replikation an das Workflowsystem zurück-geben. Auch für die Internet-Integration steht ein entsprechendes Add-On zur Verfügung.

Solitas bietet InfoStore TaskLink in zwei Ausbaustufen an. Die Ein-steigerlösung umfasst ein System für das „Document-Routing“ ohne Schnittstellen für die Anwendungsintegration, mit dem elektronische Dokumente einfach und schnell durch das Unternehmen geschickt werden können. Mit der Vollversion können darüber hinaus iSeries-Applikationen wie ERP- oder Warenwirtschaftssysteme direkt in die Workflows mit einbezogen werden.


Kontakt:
Deutschland:
Solitas Informatik GmbH, München – Thomas Gottstein
Tel.: +49 89 666 109-60 – info@solitas.de
Schweiz:
Solitas Schweiz AG, Buchs – Simeon Zimmermann
Tel.: +41 81 755 55 00 – info@solitas.ch
Österreich:
Solitas Informatik GmbH, Wien – Michael Földiak
Tel.: +43 1 219 73 30 – info@solitas.at

Für den Inhalt verantwortlich:
Christoph Achatz
Solitas Informatik AG
Bahnhofstr. 21
CH-9471 Buchs
Telefon: +41 81 755 55 00
Telefax: +41 81 755 55 01
E-Mail: c.achatz@solitas.com
www.solitas.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Uwe Pagel
Press’n’Relations GmbH
Bleichstr. 1
Postfach 32 69
D-89022 Ulm
Telefon: +49 731 962 87 29
Telefax: +49 731 962 87 99
E-Mail: upa@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Kontakt

Comarch Swiss AG
Bahnhofstraße 21b
CH-9471 Buchs
Social Media