Ab sofort bei der Algol: Thin Clients von Neoware

Neoware´s "schlanke" Computer- und Software-Lösungen bieten den Business-Anwendern Effizienz und Kostenersparnis
(PresseBox) (Köln, ) Die Algol Deutschland GmbH, Köln, und die Neoware Systems GmbH, München, geben auf der exponet 2003 den Abschluss eines Distributionsvertrages bekannt. Demnach vertreibt die Algol mit sofortiger Wirkung die Thin-Client-Produkte der ThinStar-Serie von Neoware. Diese mehrfach von Fachmagazinen und Industriegremien ausgezeichneten Computing Appliances ermöglichen den Zugriff auf alle Windows-, Unix- und Linux-Applikationen. Die ThinStar-Produkte sind flexibel erweiterbar und lassen sich an die speziellen Unternehmensanforderungen anpassen. Auch der Zugang zum Internet ist möglich. Thin Clients verursachen allerdings nicht den hohen Installations- und Wartungsaufwand eines Desktop-PCs. Außerdem lassen sich Sicherheitslücken wie etwa unautorisierte Benutzereingriffe einfach umgehen. Die Verwaltung aller ThinStar-Terminals im Unternehmensnetzwerk geschieht schnell und einfach von zentraler Stelle aus. Auch das Einspielen von Upgrades oder Patches geht zentralisiert vonstatten. Thin-Client-Lösungen erleben derzeit einen regelrechten Boom, da sie den Unternehmen sowohl Zeit als auch Kosten sparen.
"Ziel der Algol ist es, als Projektdistributor aufzutreten. Dazu ist es nötig, dass wir unseren Kunden alle Komponenten anbieten, die eine durchgängige End-to-End-Lösung ermöglichen. Im Bereich Appliance Computing sehen wir Neoware als einen der marktbeherrschenden Hersteller mit innovativen und zukunftsweisenden Technologien. Mit Neoware-Produkten können die Endkunden bares Geld sparen, da sie auf teure und wartungsintensive Desktop-PC-Systeme verzichten können. Das wiederum hilft unseren Kunden, diese Lösungen zu platzieren. Letztendlich profitieren alle von der Kooperation mit Neoware", fasst Marianne Nickenig, stellv. Geschäftsführerin der Algol Deutschland GmbH, zusammen.

Kontakt

Algol Europe GmbH
Heinrich-Pesch-Str. 10
D-50739 Köln
Social Media