Verkehrsverwaltung setzt ARIS Produktfamilie flächendeckend ein

Großauftrag unterstreicht erneut die anerkannte Branchenkompetenz von IDS Scheer im öffentlichen Sektor
(PresseBox) (Saarbrücken, ) Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) hat mit der IDS Scheer AG einen Ressortvertrag über den flächendeckenden Einsatz der ARIS Produktfamilie abgeschlossen. Der internationale Full Service Provider für Geschäftsprozess-management und IT unterstützt das Ministerium und seine nachgeordneten Behörden zudem mit umfangreichen Consultingaktivitäten. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von über einer Million Euro.

Mit Abschluss dieses Vertrages über eine Generallizenz hat sich neben dem Verteidigungsministerium bereits das zweite Ressort für den flächendeckenden Einsatz der ARIS Produktfamilie entschieden. Im Rahmen der Modernisierung der Bundesverwaltung für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen mit 68 Behörden und ca. 26.000 Mitarbeitern bildet ARIS eine wesentliche Säule des so genannten „MaAGIE“-Programms. Dieses Reformvorhaben als Leitprojekt der Bundesregierung zur Verwaltungs-reform steht für Modernisierung der administrativen Aufgaben durch Geschäftsprozessoptimierung und IT-Einsatz. Von ARIS konnten sich die Verantwortlichen im BMVBW bereits überzeugen: Die Tools zur Prozessoptimierung wurden bereits erfolgreich im Rahmen des laufenden Projektes für ein neues Personal-Verwaltungssystem auf der Basis von SAP HR eingesetzt.
Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG erläutert: „Der Vertrag über eine Generallizenz für das Verkehrsministerium belegt einmal mehr, dass der öffentliche Sektor auf IDS Scheer setzt, wenn es darum geht, Prozesse zu optimieren und so effizienter und kostengünstiger zu arbeiten. Auch die Tatsache, dass der Vertrag eine Öffnungsklausel enthält, die den Einsatz der Software in weiteren Ministerien ermöglicht, ist auf die vielen guten Referenzen unseres Unternehmens zurückzuführen.“

Kontakt

Software AG
Altenkesseler Straße 17
D-66115 Saarbrücken
Social Media