ANTARES prüft Vorversion von dynaSight

arcplan AG initiiert neues Betaprogramm für dynaSight 4.0
(PresseBox) (Geislingen, ) arcplan, international erfolgreicher Anbieter von Unternehmenssoftware, wird seine Business Intelligence-Plattform dynaSight zum Anfang kommenden Jahres in der Version 4.0 anbieten. Neben der bereits angekündigten dynaSight Search Engine, die einen neuartigen Informationszugang bietet, gibt es eine Vielzahl neuer, richtungsweisender Funktionalitäten. Mit der Teilnahme am Betaprogramm unterstreicht ANTARES ihre Stellung als Premier-Partner im Partnerverbund von arcplan und nimmt die Möglichkeit wahr, aktiv für die Interessen ihrer Kunden einzutreten.

Die dynaSight Search Engine ermöglicht den schnellen und leichten Zugang zu sämtlichen Unternehmensdaten. Endanwender bedienen die Search Engine wie eine Suchmaschine im Internet. Werden beispielsweise Informationen zu Produkten, Kunden oder bestimmten Kostenstellen in einem definierten Zeitraum gesucht, so genügt die Eingabe von Stichworten, um eine vollständige Rankingliste mit sämtlichen Links zu den relevanten Daten zu erhalten. Ein Mausklick auf den Eintrag genügt, um die vollständige Information abzurufen. Entscheidend dabei ist, dass bei der Suche die Daten in den zugrunde liegenden Datenbanken einbezogen werden. Da durch die dynaSight Search Engine auf den Aufbau von Navigationsfunktionen verzichtet werden kann, ist eine einfachere Entwicklung von dynaSight-Applikationen möglich. Die für dynaSight charakteristische Flexibilität der Informationsaufbereitung bleibt dabei vollständig erhalten.

Neben der Search Enginge bietet dynaSight 4.0 eine neue direkte Schnittstelle zu Oracle OLAP Services, dem Nachfolgeprodukt von Oracle Express. Damit können Nutzer auf Basis der in Oracle OLAP Services enthaltenen Daten und Metadaten vollkommen individuelle Lösungen, wie etwa Analytical Dashboards oder Balanced Scorecards, aufbauen.

Darüber hinaus verfügt die Version 4.0 über eine neue XML/A-Schnittstelle. Dadurch eröffnet dynaSight neue Möglichkeiten des direkten Zugriffs auf die Daten analytischer Server, die diesen Standard unterstützen und beispielsweise von Microsoft oder Hyperion angeboten werden.

Neu ist auch der LDAP-Support. LDAP bietet einen Standard um auf Verzeichnisdienste zuzugreifen. dynaSight nutzt das Protokoll zum Auslesen von Nutzerberechtigungen für Datenbankzugriffe, E-Mail-Adressen oder auch Personennamen.

Als Alternative zum Java Applet und dem bereits Java-unabhängigen HTML-Viewer bietet die neue Version 4.0 außerdem den .Net-Client. Mit der Unterstützung von .Net bietet dynaSight dem Anwender zusätzlichen Komfort in der ihm vertrauten Windowsumgebung. Damit unterstützt dynaSight vollständig die aktuelle, Java-unabhängige Microsoft-Technologie.

Eine weitere Steigerung der Nutzerfreundlichkeit erfährt dynaSight durch die automatische Erzeugung von PDF-Dateien. Dies erleichtert maßgeblich die Erstellung von Management-Handouts und macht den Einsatz zusätzlicher Software überflüssig.

Mit dieser Fülle neuer Funktionalitäten unterstreicht dynaSight wiederum seine Ausnahmeposition und Führungsrolle im Markt für Business Intelligence-Frontends. Für den weiteren Verlauf des Jahres 2004 sind zusätzliche Neuerungen angekündigt. So wird es dynaSight dann auch für das Linux-Betriebssystem geben.

Kontakt

antares Informations-Systeme GmbH
Stuttgarter Str. 99
D-73312 Geislingen
Jochen Brühl
Geschäftsführer
Social Media