Kaspersky Anti-Virus sichert WinGate Proxy Server

(PresseBox) (Moskau, ) Kaspersky Labs, ein international anerkannter Ex­perte im Bereich IT-Sicherheit, präsentiert gemeinsam mit Qbik New Zea­land Limited (www.qbik.com), einem führenden Entwickler von Software für Internet Sicherheit und Konnektivität, ein integriertes Anti-Viren System für WinGate. Seit seinem Start 1995 als erste Internet Verbindung mit Proxy Lösung für Windows hat sich WinGate mittlerweile zu einer Mana­gement und Policy Control Lösung mit integrierter Firewall entwickelt. Seine umfassenden Features machen es bei mehr als 10 Millionen Benut­zern täglich beliebt. Der Kaspersky Anti-Virus Scanner ergänzt und er­weitert nahtlos die funktionalen Möglichkeiten des WinGate Pakets und schützt die Anwender umfassend vor Malware aller Art.

„Unser Hauptziel ist, dass WinGate unseren Nutzern einen risikoarmen Internet-Zugang bietet und damit Netzwerke sowie Daten ebenfalls gesi­chert sind,“ erläutert Adrien de Croy, Geschäftsführer von Qbik New Zea­land Limited. „Durch die Einführung des Anti-Virus Moduls von Kaspersky Labs, das wir für die effektivste und zuverlässigste Methode des Viren-Schutzes halten, müssen sich unsere Nutzer nicht mehr um Bedrohungen dieser Art kümmern.“

„Die enge Zusammenarbeit mit führenden Software-Entwicklern ist eine unserer Kernstrategien,“ kommentiert Vitaly Besrodnich, Verkaufsdirektor bei Kaspersky Labs. „Wir sind sicher, dass diese Partnerschaft die Markt­position beider Unternehmen verbessern und den Viren-Schutz für WinGate Nutzer signifikant erhöhen wird.“

Sicherer Internet-Zugang - jederzeit

Kaspersky Anti-Virus ist für WinGate Nutzer als zusätzliche Option mit ei­ner Reihe von besonderen Funktionen zur Abwehr von Malware erhältlich. Die Anti-Viren Lösung bietet Real-Time Scanning von internem und exter­nem Datenverkehr inklusive eMail (POP3 und SMTP), Webseiten (HTTP) und Daten über FTP. Die Quarantäne-Funktion erlaubt den Administra­toren in WinGate infizierte Objekte zu isolieren, um eine Verbreitung von Malware zu verhindern. Dort lässt sich auch problemlos die Quelle der In­fizierung (Informationen über den Urheber des Virus) und die Art des Virus bestimmen.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Social Media