Erfolgskurs: “better small and safe than big and risky “-infoselect feiert 5-jähriges Firmenjubiläum

(PresseBox) (Schwabmünchen, ) In so stürmischen Gewässern wie in der IT-Branche werden IT-Schmieden heute meist nicht mehr so alt. Die Wellen schlagen oft hoch und wenn Flachwasser kommt, drohen viele zu stranden. „Es haben eben viele zu riskante Manöver gefahren“, so Thomas Seegers, Geschäftsführer und einer der zwei Gründer von infoselect, „und dabei ihre eigenen Fähigkeiten überschätzt und die Umgebung unterschätzt“.

Nach dem Motto „better small and safe than big and risky“ feiert das süddeutsche IT-Unternehmen infoselect am 10. Dezember 2003 sein 5-jähriges Bestehen.

Und das guter Hoffnung, denn die infoselect-Crew wird seit Anfang 2003 wieder kontinuierlich verstärkt und die eigen entwickelten Softwarelösungen werden seit Mitte des Jahres offensiv und konsequent in den Markt gebracht. Die Nachfrage nach den neuen Produkten läuft gut, Bekanntheit und Klicks sind seit Juli dieses Jahres stark gestiegen und auch der Umsatz im Bereich der neuen Produkte entwickelt sich zunehmend positiv. Alles deutet auf Wachstumskurs hin.

Angefangen hat alles in Schwabmünchen bei Augsburg, wo sich auch noch heute der Sitz der infoselect GmbH befindet.

Robert Fuhrich und Thomas Seegers arbeiteten bereits vor der Firmengründung am 10.12.1998 als Freelancer in IT-Projekten miteinander.

Die Firmengründung als GmbH wurde damals gemeinsam beschlossen, um unter eigener Regie und Verantwortung und nicht unter fremder Flagge größere Projekte zu fahren.

Gestartet wurde mit der Beratung und Schulung von Microsoft Produkten und mit der Abwicklung größerer IT- und Netzwerk-Projekte.

Die Nachfrage nach Schulungen war dann während des „Hype“ 1999/2000 in der IT-Branche besonders groß, während sich das Projektgeschäft in dieser heißen Phase gleich bleibend darstellte. Die Company wuchs damals auf 20 Mitarbeiter an; eine Schulung nach der nächsten wurde abgehalten. Die Zielgruppe setzte sich fokussiert aus IT-Entscheidern und Administratoren zusammen. Weitergegeben wurde Know how im Bereich Exchange Server, Outlook und Netzwerke. Parallel wurden kundenspezifische IT-Projekte abgewickelt und implementiert. Daraus entstand dann später das neue Standbein Softwareentwicklung.

Nicht, dass infoselect immer im ruhigen Fahrtwasser war. „Auch für uns war es, gerade während der IT-Krise 2001/2002 eine knifflige Zeit und wir mussten die Mannschaft reduzieren. „Aber wir haben uns über Wasser gehalten und sind froh, dass wir nicht untergegangen sind“, sagt Geschäftsführer Robert Fuhrich heute zurückblickend.

Seit einem guten halben Jahr bewegt sich das Unternehmen nun auch in neuen Gewässern mit der Vermarktung eigen entwickelter Software. Als kleines, flexibles Unternehmen mit der notwendigen Dynamik wird sehr schnell auf Markt- und Kundenanforderungen reagiert. Das zeichnet die Schwabmünchener aus: Kundenanforderungen in Software gießen und damit höchstmöglichen Kundennutzen erzeugen. So sind alle IT-Lösungen entstanden – durch das Ohr am Markt.

Als echte „IT-Handwerker“ sehen sich beide Gründer auch heute noch. Und sie wollen es auch bleiben, denn laut Seegers soll der Verwaltungsanteil an ihrer Arbeit bei maximal 15% bleiben. „Wir betreuen nach wie vor unsere Firmen und Netzwerke persönlich vor Ort. Nur so können wir die Kunden bestmöglich zufrieden stellen und herausfinden, wo die Reise hingeht. Damit wir immer wieder Ideen aufnehmen und in Softwarelösungen umsetzen können.“ Weiterhin mit Kurs auf Erfolg.

Kontakt

infoselect GmbH
Museumstr. 4
D-86830 Schwabmünchen
Telefon: 0823296830
Social Media