Volkswagentochter Skoda schützt SAP® mit der Sicherheitslösung von SECUDE

Größter Automobilbauer in der Tschechischen Republik setzt auf digitale Signaturen und starke Verschlüsselung beim grenzüberschreitenden Handelsverkehr im SAP-Umfeld
(PresseBox) (Darmstadt/Prag, ) UEP a.s., Vertriebspartner der SECUDE mit Sitz in Prag, hat die Volkswagentochter Skoda als neuen Kunden gewinnen können. Die Sicherheitslösung für SAP-Systeme, SECUDE for mySAP.com™, schützt bei Skoda die elektronische Kommunikation im Bereich der neuen Zollabfertigungsfunktionen für SAP Global Trade Services (SAP GTS). Diese ermöglichen die Verzollung von Waren digital, d. h. papierlos durchzuführen und erheblich zu beschleunigen. Unternehmen können mit diesem Verfahren u. a. die Risiken der Nichteinhaltung von Zollvorschriften minimieren und die Gesamtkosten beim grenzüberschreitenden Warenverkehr erheblich reduzieren.

Gesetzgeber modernisieren weltweit ihre IT-Systeme, um mit dem Wachstum und den Anforderungen im internationalen Handel Schritt zu halten. Ziel ist es Betrugsraten zu senken und Handelserleichterungen unter Berücksichtigung nationaler Sicherheitsbestimmungen einzuführen. Die Europäische Union hat hierzu das sog. "Neue Computerisierte Transit System" – NCTS entwickelt. Bereits seit Mitte 2003 sind die Anwenderstaaten des gVV (EU, EFTA und Visegrad-Staaten) mit diesem System verbunden. Schon Anfang April nächsten Jahres soll lt. EU-Kommission das herkömmliche Papierverfahren mit T1/T2 innerhalb der EU für alle Firmen nicht mehr möglich sein. Ab 31. März 2004 wird der Status des zugelassenen Versenders und zugelassenen Empfängers nur noch Firmen gewährt, die NCTS anwenden.

SECUDE for mySAP.com ermöglicht NCTS für Skoda
Die tschechische UEP a. s. hat für Skoda eine Applikation entwickelt, um zusammen mit SECUDE for mySAP.com Daten im XML-Format über die im SAP-System vorhandene Schnittstelle SSF (Secure Store & Forward) digital zu signieren und zu verschlüsseln. Zollabfertigungen zwischen Skoda und der Zollbehörde können so auf sehr sichere Weise papierlos und konform zu den Richtlinien von NCTS durchgeführt werden. Die Authentisierung der Client-Rechner erfolgt smartcardbasierend nach dem bewährten Prinzip "Besitz und Wissen". Bei diesem Verfahren wird der Einsatz einer Smartcard erforderlich (Besitz) und außerdem die Eingabe eines Passwortes benötigt (Wissen).

SECUDE for mySAP.com schützt komplette SAP-Landschaften und bietet darüber hinaus Single Sign-On für alle SAP-Benutzer. Dies ermöglicht Benutzern ein sicheres Anmelden an verschiedenen SAP-Applikationen mit nur noch einem Passwort. Die Authentisierung gegenüber SAP erfolgt auf Basis von X.509v3-Zertifikaten. Hierbei eingesetzte digitale Signaturen gewährleisten sowohl die Identität von Benutzern, als auch die Integrität von Daten. Sichere und anerkannte Verschlüsselungsverfahren garantieren darüber hinaus die Vertraulichkeit von Informationen zwischen allen SAP-Komponenten.

Weitere Informationen:

SECUDE
Sicherheitstechnologie
Informationssysteme GmbH
Dolivostraße 11
D-64293 Darmstadt
Deutschland
Fon +49 61 51 - 8 28 97–0
Fax +49 61 51 - 8 28 97–26
info@secude.com
www.secude.de

Pressekontakt:
Robert Luther
Manager Technische Kommunikation
Fon: +49 61 51 - 8 28 97-18
Fax: +49 61 51 - 8 28 97-26
robert.luther@secude.com

Über UEP:
UEP a. s. ist ein tschechisches Unternehmen, das sich auf IT-Sicherheit spezialisiert hat. Hauptziel der UEP ist es, seine Stellung am Markt als der führende Sicherheitsexperte durch das Angebot der SECUDE-Produkte auszubauen. UEP ist seit dem Jahr 2000 Vertriebspartner der SECUDE.

Weitere Informationen:
UEP a. s.
Kloboukova 77
CZ-148 00 Praha
Tschechische Republik
Tel: (+42) 2 67 90 61 05
Fax: (+42) 2 67 91 08 47
eMail: iva.ulehlova@uep.cz
Internet: www.secude.cz

Kontakt

SECUDE AG
Werftestrasse 4 A
CH-6005 Luzern
Social Media