PDFlib GmbH mit neuem Tool für PDF-Optimierung

PDFlib PLOP: Linearisierung, Optimierung und Verschlüsselung für PDF-Dateien
(PresseBox) (München, ) Mit PDFlib PLOP bringen die Münchner Spezialisten für serverbasierte PDF-Generierung und Hersteller der bekannten PDFlib-Programmierbibliothek ein neues Hochleistungs-Werkzeug zur automatisierten Nachbearbeitung von PDF-Dateien auf den Markt. Das Programm vereint Linearisierung, Optimierung und Sicherheits-Einstellungen für PDF-Dateien in einem kostengünstigen Angebot.

PDFlib PLOP (PDF Linearization, Optimization, Privacy) ist das
Werkzeug für hochperformanten PDF-Einsatz. PLOP ist ein
eigenständiges Tool, das PDF ohne Zusatzsoftware liest,
linearisiert, optimiert und verschlüsselt. Da PLOP nicht auf
eine interaktive Bedienung durch einen Benutzer angewiesen ist,
kann die Nachbearbeitung von PDF-Dateien automatisch und damit
äußerst schnell und effektiv erfolgen. PLOP kann als Library an
eigene Programme angebunden oder als Kommandozeilen-Werkzeug
eingesetzt werden.

PDFlib PLOP verarbeitet alle von Acrobat 6 generierten PDF-
Varianten und ist das erste Programm, das Linearisierung und
Verschlüsselung auch für Acrobat 6 Dateien anbietet.

Linearisieren

Ein nichtlinearisiertes PDF-Dokument muss zur Betrachung im
Webbrowser erst komplett übertragen werden, bevor die erste
Seite angezeigt werden kann. Bei einem linearisierten Dokument
hingegen kann nach kurzer Zeit die erste Seite angezeigt und
gelesen werden, während die weiteren Seiten noch übertragen
werden. PDFlib PLOP kann existierende und neu erzeugte PDF-
Dateien direkt auf dem Webserver linearisieren und damit zu
einer wesentlich unmittelbareren Informationsübermittlung
beitragen. Die Anzeige linearisierter PDF-Dateien erfolgt wie
üblich mit Adobe Acrobat im Webbrowser. Auf Benutzerseite sind
keine Änderungen erforderlich. Auch ältere Acrobat-Versionen
können linearisiertes PDF, von Adobe "Web optimiert" genannt,
problemlos anzeigen.

Optimieren

Bei der Erzeugung und Bearbeitung von PDF-Dateien können sich in
der Datei ungenutzte Objekte (z.B. nicht benötigte Fonts)
ansammeln, die die Datei aufblähen und Archivierung und
Übertragung ineffizient werden lassen. PDFlib PLOP kann diese
unerwünschten und nicht informationstragenden Datenobjekte
entfernen, die PDF-Datei bereinigen und damit in der Größe
optimieren.

Sicherheitseinstellungen

PDFlib PLOP kann PDF-Dateien mit den Standard-Acrobat-
Sicherheitsmerkmalen ausstatten oder diese entfernen - bei
bekanntem User- und Master-Passwort. Möglich ist damit die
Verschlüsselung oder Entschlüsselung von PDF-Dateien, die
Einstellung von Zugriffsrechten (Drucken, Text kopieren oder
ändern) oder die Abfrage der aktuellen Sicherheitseinstellungen
oder der Dokumentinfo-Felder. Als erstes Tool bietet PDFlib PLOP
zudem die in Acrobat 6 eingeführte Möglichkeit, bei der
Verschlüsselung bestimmte Metadaten auszunehmen, so dass diese
Daten für externe Applikationen (z.B. Suchmaschinen) zugänglich
bleiben.

Einsatz

PDFlib PLOP wird als Programmkomponente (Library) für die
Nutzung aus verschiedenen Programmiersprachen oder als
Commandline-Tool zur Batchverarbeitung angeboten. Beide
Varianten bieten die selben Funktionen und unterscheiden sich
nur in der Art der Benutzung.
PLOP ist für höchste Server-Belastung ausgelegt und wird in Web-
Serverumgebungen und zur Batchverarbeitung bei hohem Durchsatz
eingesetzt. Es ist thread-sicher und frei von memory leaks. PLOP
ist schnell: Es linearisiert, optimiert und verschlüsselt bis zu
einigen tausend Dokumentseiten pro Sekunde. PLOP erfüllt alle
technischen und rechtlichen Voraussetzungen für den Einsatz auf
dem Server. PLOP ist für den unterbrechungsfreien 24x7-Einsatz
sowie die unbeaufsichtigte Batchverarbeitung geeignet - sichere
Dokumentzustellung über das Web, Erstellung geschützter
Rechnungen, Verschlüsselung vorhandener PDFs im Batchverfahren,
schneller Zugriff auf längere PDF-Dateien.

PLOP kann mit PDFlib 4 oder 5 kombiniert werden und dynamisch
generierte PDF-Dateien linearisieren.

Plattformen, Preise, Verfügbarkeit

Das PLOP-Commandline-Tool sowie die PLOP-Komponenten sind auf
allen gängigen Plattformen lauffähig: Windows NT/2000/XP; Apple
Mac OS X; Linux, FreeBSD und OpenBSD; Sun Solaris; HP-UX, HP
Tru64, HP OpenVMS; IBM AIX; IBM eServer iSeries und zSeries.
PLOP kann von allen gängigen Programmiersprachen (COM für
Nutzung aus Visual Basic, ASP; .NET für Nutzung aus C#, VB.NET,
ASP.NET; Java, inklusive Servlets und Java Application Server;
PHP; Perl; RPG auf IBM eServer iSeries) angesprochen werden.

Der Preis des neuen Produkts liegt bei US-$ 250 pro CPU für
Windows, Mac und Unix-Varianten. Preise für iSeries und zSeries
auf Anfrage.

PDFlib PLOP ist ab sofort zum Download von www.pdflib.com für
alle Betriebssysteme und Programmiersprachen erhältlich. Durch
Kauf eines Lizenzschlüssels wird die voll funktionsfähige
Evaluierungsversion zu einer produktiv einsetzbaren Version
freigeschaltet.

Kontakt

PDFlib GmbH
Franziska-Bilek-Weg 9
D-80339 München
Karl Obermayr
Social Media