Spannung bis zur letzten Sekunde – Sieger des Webfuture Awards 2007 stehen fest

Der Endspurt im Finale hat bewiesen: Hamburgs Internetszene boomt
v.l.n.r.: Senator Gunnar Uldall gratuliert der JobLeads GmbH, Gewinner des 1. Platzes beim Webfuture Award 2007 (PresseBox) (Hamburg, ) Spannung bis zuletzt beim Webfuture Award 2007: Gestern kurz nach 20 Uhr verkündete Senator Gunnar Uldall, Präses der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit, die Sieger des Innovationswettbewerbes für die Hamburger E-Commerce- und Internet-Branche. Den ersten Platz und damit ein Preisgeld in Höhe von 18.000 Euro sicherte sich das Unternehmen JobLeads GmbH mit ihrem Portal www.jobleads.de, einer Online-Empfehlungs- und Bewertungsplattform für Fach- und Führungskräfte. Der Webfuture Award ist dieses Jahr erstmalig durch die Initiative Hamburg@work und die Innovationsstiftung Hamburg ausgelobt worden. Ziel des Wettbewerbs war es, in Hamburg ansässigen Start-ups sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen mit außergewöhnlichen Ideen für die Bereiche E-Commerce, Web 2.0 und Social Communities die Möglichkeit zu geben, ihre Innovationen voranzutreiben und in Kontakt zu führenden Branchenvertretern zu treten.

Nach der Vorauswahl präsentierten die zehn Finalisten beim „Business-Idea-Speeddating“ innerhalb von fünf Minuten jedem Jurymitglied einzeln ihre Ideen und Konzepte. „Es war wirklich spannend zu erleben, auf welch unterschiedliche Art und Weise die Finalisten ihre Ideen vorgestellt und die Fragen der Jurymitglieder beantwortet haben“, so Stephan Schuldt, Country Manager von Kelkoo Germany und Jurymitglied. „Bei der anschließenden Beratung haben unsere Köpfe ganz schön geraucht. Die Vielzahl an kreativen Ideen und Konzepten hat uns wieder einmal deutlich vor Augen geführt, wie lebendig und aufstrebend Hamburgs Internetszene ist“, so Schuldt weiter. Auch die anderen Jurymitglieder – unter ihnen Dr. Gottfried Neuhaus, Managing Partner bei NeuhausPartners, Klaus Ahrens, Geschäftsführer von pilot 1/0 sowie Dr. Thomas Schnieders, Direktor Neue Medien von Otto – waren von den Präsentationen der Ideen begeistert.

Begeisterten Jubel gab es dann auch bei der anschließenden Preisverleihung, die im Rahmen des traditionellen Treffens der onlineKapitäne von Hamburg@work stattfand. Platz zwei und drei gingen an:

- PHOTOPATROL, ein Dienst für das Copyright-Management digitaler Bilddateien
- MIKESTAR GmbH, eine Online-Karaoke Plattform


„Wir waren von Anfang an von der Idee des Webfuture Awards überzeugt“, so Jan Hendrik von Ahlen, einer der Geschäftsführer von JobLeads. „Vor allem die Möglichkeit, einmal den ‚Großen’ der Branche persönlich seine Idee zu präsentieren und konstruktives Feedback auf sein Unternehmenskonzept zu erhalten, war einmalig und wirklich aufregend“.

Einen Sonderpreis der Jury im Wert von 1000,- Euro erhielt das Unternehmen Kultquartett GmbH mit dem Konzept MeinKartenspiel.de.
Der feierliche Teil der Preisverleihung mündete dann in das traditionelle Treffen der onlineKapitäne – mit über 200 Gästen einer der größten Branchentreffs Deutschlands. Neben den Finalisten und Jurymitgliedern des Webfuture Awards trafen hier führende Köpfe und Mitarbeiter der Medien-, IT- und Telekommunikationsbranche aus Hamburg aufeinander, um in entspannter Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen.

Kurz-Info Webfuture Award
Der Webfuture Award wird gefördert aus Mitteln des RIS-Programms (Regionale Innovationsstrategien). Hierbei handelt es sich um EU-Mittel zur Durchführung eines regionalen Programms für innovative Maßnahmen. Das Programm RIS Hamburg hat das Ziel, die Innovationsfähigkeit und damit die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen in Hamburg zu verbessern. Mit dem EU-Förderprogramm sollen drei Aktionslinien verfolgt werden:
• Analyse der Innovationsfähigkeit und -hemmnisse ausgewählter Branchen sowie
Durchführung von Pilotprojekten
• Qualifizierung von KMU im Bereich Innovationsmanagement
• Förderung innovativer Kooperationsvorhaben

Kontakt

Hamburg@work e.V.
Habichtstr. 41
D-22305 Hamburg
Beatrice Föhles
Hamburg@work e.V.
Claudia-Marie Dittrich
FAKTOR 3 AG
Presseansprechpartner

Bilder

Social Media