Hanseatic Bank automatisiert die Bearbeitung der Kreditanträge mit ILOG JRules

Neues flexibles System basiert auf dem führenden Business Rule Management System
(PresseBox) (Bad Homburg, ) Die deutsche Privatbank Hanseatic Bank setzt in ihrer neuen Lösung zur Bearbeitung von Kreditanträgen das ILOG JRules(tm) Business Rule Management System (BRMS) ein. Mit der Software des führenden Anbieters von Enterprise-Class-Software-Komponenten können allgemeine Geschäftsregeln festgehalten und strukturiert weitergegeben werden.

Die Hanseatic Bank, die zur Otto-Gruppe gehört, hat zusammen mit dem Systemintegrator Fernbach Software ein auf dem BRMS von ILOG basierendes System entwickelt. Mit diesem können Kundenanfragen schneller bearbeitet und konsistent bewertet werden. Das System stellt sicher, dass sowohl die Geschäftsregeln der Bank als auch die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden. Durch ILOG JRules kann die Hanseatic Bank schnell und flexibel neue Rating- und Scoring-Regeln für jährlich circa 25.000 Kreditanträge mit einem Wert von 250 bis 300 Millionen Euro festlegen. Zudem wird die Markteinführung neuer Produkte und Services durch das System deutlich beschleunigt und der Kundenservice verbessert.

Früher waren die Bewertungskriterien in einer Spezialsoftware fest programmiert. Dadurch wurden Änderungen zu einem zeit- und arbeitsintensiven Prozess, der bis zu sechs Monaten dauern konnte. Da in der Zwischenzeit die neuen Bestimmungen manuell von den Mitarbeitern in den 25 Agenturen der Hanseatic Bank verwaltet werden mussten, barg der alte Prozess ein hohes Fehlerpotenzial.

Mit ILOG JRules werden die Kriterien für die Bearbeitung von Kreditanträgen als Regeln in einem separaten, flexiblen System verwaltet. Mit diesem kann die Hanseatic Bank unkompliziert interne oder gesetzliche Regelungen einpflegen und aktualisieren. Zur Entscheidung über die Kreditgenehmigung sowie zur Beschreibung von Kundenprofilen und Branchenregelungen gibt es mehrere hundert Regeln, die im ILOG JRules Repository verwaltet werden. Darin ist auch festgelegt, welche Kompetenzen zur Entscheidung über einen Antrag nötig sind. Unternehmensweite Business Rule Management Systeme bieten zudem den Vorteil, dass mit ihnen beispielsweise verschiedene Versionen einer Regel oder deren Historie nachverfolgt werden. Im Repository ist ebenfalls hinterlegt, wann welche Regel von welchem System angewendet wurde.

"Um eine konsistente Bearbeitung der Kreditanträge zu gewährleisten, müssen alle 250 Angestellte der Hanseatic Bank die selben internen Regeln befolgen", erklärt Stephan Klimmek, Projektleiter bei der Hanseatic Bank. "Mit ILOG JRules können wir die Konsistenz sicherstellen und Fehler bei der Bearbeitung minimieren. Gleichzeitig steigert die Automatisierung unsere Produktivität."

Durch seine offene Struktur lässt sich ILOG JRules optimal mit der Java 2 Enterprise Edition (J2EE) Plattform einsetzen. Das war eines der Schlüsselkriterien für die Entscheidung der Hanseatic Bank. ILOG JRules wird von vielen Unternehmen im Finanzsektor eingesetzt. Es ermöglicht Straight-Through Processing (STP), eine wichtige Initiative im Finanzsektor. STP soll praktisch in Echtzeit die Automation und das Management von Geschäftsprozessen und -entscheidungen ermöglichen.

Kontakt

ILOG Deutschland GmbH
Ober-Eschbacher Str. 109
D-61352 Bad Homburg
Social Media