Universitätsklinik Regensburg vereinheitlicht Webauftritt mit Imperia

Universitätsklinik Regensburg (PresseBox) (Hürth, ) Die Universitätsklinik Regensburg hat unter www.uniklinikum-regensburg.de einen neuen Webauftritt realisiert, der die Außendarstellungen aller Kliniken und Institute unter einem einheitlichen Dach zusammenfasst. Das zentrale Content-Management-System Imperia sorgt dafür, dass die einzelnen Kliniken und Institute ihre Bereiche der Website selbst redaktionell pflegen können und dabei automatisch den einheitlichen Designvorgaben folgen.

„Ziel des Relaunches war es, der Öffentlichkeit einen systematischen, schnellen – und barrierefreien – Zugriff auf Informationen zu jeder unserer Kliniken und Institute zu ermöglichen“, erklärt Cordula Heinrich, Projektleiterin am Uniklinikum Regensburg. Insbesondere sollten die bereits vorhandenen, in Eigenentwicklung erstellten Webpräsenzen der Kliniken und Institute in das künftige gemeinsame Erscheinungsbild integriert werden.

Nach dem Relaunch sind heute die Informationen von insgesamt 23 Kliniken und klinikeigenen Instituten – von der Anästhesiologie und Augenheilkunde über Chirurgie, Dermatologie und Inneren Medizin bis zur Zahnärztlichen Prothetik – über den gemeinsamen Webauftritt www.uniklinikum-regensburg.de abrufbar. Die Webseiten der verschiedenen Bereiche werden dezentral in den Kliniken und Instituten gepflegt – auf Basis des Content-Managements-Systems Imperia, das neben den Designvorgaben auch die Schreibrechte der verschiedenen Redakteure regelt.

Eingängige, leicht zu erlernende Bedienerführung war ein wesentliches Kriterium bei der Wahl des Content-Management-Systems: „Wir haben ein Team von derzeit rund 35 Redakteuren, die nicht alle detaillierte IT-Kenntnisse mitbringen“, erklärt Katharina Weinberger, die als Chefredakteurin das Schlusslektorat für den gesamten Webauftritt verantwortet. „Für die Arbeit mit Imperia reicht eine kurze Einweisung, der Redakteur kann sich fast ausnahmslos auf das Schreiben und die Inhalte konzentrieren. So spart uns das System viel wertvolle Arbeitszeit und bietet dennoch die volle Funktionalität eines großen CMS-Systems.“

Im Hinblick auf die Umsetzung sprachen die hohe Flexibilität und Skalierbarkeit des Systems für Imperia: „Das Workflow-Modul von Imperia ermöglichte eine flexible Abbildung der Informations- und Kommunikationsprozesse des Universitätsklinikums. Die Erstellung von Content mit Hilfe der Flex-Module ist sehr bedienerfreundlich, die Einhaltung der Vorgaben an Barrierefreiheit und Corporate Design sind automatisch gewährleistet“, betont Sevko Delibajric, Geschäftsführer Neue Medien der Amedick & Sommer Klinikmarketing, die für die Gesamtrealisation der Website verantwortlich zeichnete. „Auf Grundlage unserer umfangreichen Erfahrungen mit anspruchsvollen Klinik-Projekten lässt sich sagen, dass sich das Imperia CMS in allen branchenspezifischen Anforderungen sehr gut bewährt hat“, so Delibajric.

Kontakt

Imperia AG
Von-der-Wettern-Straße 27
D-51149 Köln
Denise Bongardt
Marketing

Bilder

Social Media