Die Dimension 3D Printing Group baut Marktanteile weiter aus

Über 50% aller 3D-Printer, die in 2006 weltweit verkauft wurden, kommen laut den Ergebnissen des aktuellen Wohlers Report 2007 aus dem Haus Dimension in Minneapolis/USA
(PresseBox) (Frankfurt, ) EuroMold 2007-Den Ergebnissen des Wohlers Reports zufolge, konnte der amerikanische Hersteller von 3D-Printern, Dimension, seinen Marktanteil von 43% aller im Jahr 2005 weltweit verkaufter 3D-Printer auf 51% im Jahr 2006 steigern. Insgesamt verkauften alle Anbieter von 3D-Printern im vergangenen Jahr geschätzte 3.018 Geräte, wovon 1.559 Geräte des Herstellers Dimension waren.

"Wir haben eine großen Schritt vorwärts gemacht, indem wir in 2006 die 50%-Hürde bei den Marktanteilen überschritten haben", so Jon Cobb, Vice President und General Manager of 3D printing for Stratasys. "Dies belegt auch eindrucksvoll der wachsende Bedarf an 3D-Drucker-Technologie, die einen hohen Standard zu einem erschwinglichen Preis bietet. Wir haben uns auf eine weiterhin steigende Nachfrage sehr gut vorbereitet: Unsere Produkte sind weltweit bei über 220 Vertriebspartnern erhältlich, hinzu kommen acht neue Vertriebspartner im asiatisch-pazifischen Raum, und wir haben mit unserem neusten Produkt, dem Dimension Elite 3D, ein neues Gerät auf dem Markt, das mit dem Kunststoff ABS plus arbeitet, der noch robuster als das bisherige Material ABS ist. ABS plus ist bis zu 40% stärker als ABS und ermöglicht es, selbst kleinste Modelle in ihrer Form und Funktion zu testen."

Neben dem Dimension 3D Elite bietet das Unternehmen die Modellreihen Dimension 1200 und Dimension 768.

Kontakt

Stratasys GmbH
Weismüllerstr. 27
D-77836 Rheinmünster
Claudia Dressler
Marketing&Kommunikation
Social Media