Positive Ausbildungsbilanz der IHK - bestes Ergebnis seit 20 Jahren

IHK für Unterrichtsgarantie an den Berufsschulen
(PresseBox) (Saarbrücken, ) Im IHK-Bereich haben in diesem Jahr 5 223 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag erhalten. Das sind 316 Verträge (6,5 Prozent) mehr als im Vorjahr. "Damit haben wir das beste Ergebnis seit 20 Jahren erzielt", so IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch. Im Ländervergleich nehme das Saarland erneut eine Spitzenposition ein. Entscheidend zu dem guten Ergebnis habe beigetragen, dass rund 600 Betriebe neu für eine Ausbildung gewonnen werden konnten. "In den vergangenen Monaten haben unsere Mitarbeiter in mehr als 4.500 Betrieben für zusätzliche Ausbildungsplätze geworben – das hat sich jetzt ausgezahlt", so Giersch.

Die stark gestiegene Zahl von Auszubildenden (20 Prozent mehr als vor 5 Jahren) hat aber auch eine Schattenseite: Sie sorgt für Probleme an den Berufsschulen. "Übergroße Klassen und Unterrichtsausfall gefährden die Qualität der Ausbildung unserer Jugendlichen", so der für Ausbildungsfragen zuständige IHK-Vizepräsident Wolfgang Herges. "Unsere Betriebe erwarten, dass das Land die schulische Ausbildung mit der erforderlichen Qualität gewährleistet." Der IHK-Vizepräsident fordert eine Unterrichtsgarantie, wie sie im Grundschulbereich bereits Realität ist, auch für die Berufsschulen. Falls notwendig, müssten auch zusätzliche Lehrkräfte eingestellt werden, um bestehende Defizite zu beheben. Sinkende Schülerzahlen könnten zumindest kurz- und mittelfristig nicht für Entspannung sorgen. Herges: "Durch den doppelten Abiturientenjahrgang "G8" und "G9" im Jahr 2009 werden die Schülerzahlen an den Berufsschulen noch bis in das nächste Jahrzehnt hoch bleiben".

Kontakt

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
D-66119 Saarbrücken
Helga Trampert
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Information und Kommunikation
Dr. Mathias Hafner
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Medienkontakt
Social Media