Kontron OM6040: Offene modulare MicroTCA Plattform mit Single-Star Backplane für PCI Express und Gigabit Ethernet

Einstiegssystem für AdvancedMC basierte Lösungen
Modular MicroTCA Platform OM6040 (PresseBox) (Eching/München, ) Kontron (SPS/IPC/DRIVES Halle 7 / Stand 306) stellt mit dem Kontron OM6040 System, eine kompakte und modulare MicroTCA Plattform vor. Das neue Kontron OM6040 ist ideal, um kleine, kompakte und hoch integrierte Multiprozessorsysteme basierend auf PCI Express (PCIe) oder Gigabit Ethernet (GbE) Packet Switching Backplanes zu entwickeln.

Kleine Systeme mit Packet Switched Backplanes sind erste Wahl für Telekommunikationsapplikationen in Märkten wie 3GSM, Triple-Play, Defense, Öffentliche Sicherheit oder Avionik. Auch Bild und Video verarbeitende Systeme in der Medizintechnik, im industriellen Qualitätsmanagement sowie dem Bereich der Simulation profitieren von den extrem schnellen seriellen Kommunikationsprotokollen.

Für Entry-Level-Systeme und Evaluierungszwecke ist die modulare MicroTCA Plattform Kontron OM6040 eine extrem kostengünstige Lösung. Sie ist mit dem AdvancedMC Prozessormodul Kontron AM4010 oder optional mit dem Kontron AM4100 bestückt. Das Prozessormodul AM4010 bietet mit einer großen Bandbreite an LV- und ULV-Intel® Core™ Duo- und Intel® Core™ 2 Duo-Prozessoren starke Rechenleistung und maximale MIPS/Watt für redundante MicroTCA-Systeme. Das optionale PowerPC-Modul Kontron AM4100 basiert auf dem 1,5 GHz Dual Core PowerPC® Freescale MPC8641D und bietet bis zu 2,3 MIPS/MHz Rechenleistung und höchste Ethernetbandbreite, ohne die Power-Budgets modularer AdvancedTCA Carrierboards oder hochintegrierter, redundanter MicroTCA Multiprozessorsysteme zu überschreiten. Die AM4100 basierende Lösung sowie der modulare MCH unterstützen außerdem Serial Rapid I/O anstelle von PCI Express.

Das 3HE hohe, 250 mm tiefe und 156 mm breite Gehäuse der offenen modularen MicroTCA Plattform Kontron OM6040 bietet Platz für einen Full-Size MCH (MicroTCA Carrier Hub) sowie vier AdvancedMC-Module und integriert eine AC-Stromversorgung sowie Lüfter unterhalb der AdvancedMC-Einschübe für eine effiziente Kühlung. Die Single Star-Backplane liefert GbE und PCIe zu jedem der vier AdvancedMC-Einschübe. Sie verbindet über mehrere Prozessor-AdvancedMCs über GbE oder AdvancedMC sowie Grafikkarten I/Os über PCIe. Darüber hinaus unterstützt die Backplane Point-to-Point-Verbindungen zu zwei dedizierten Einschüben für SAS oder SATA HDDs auf AdvancedMCs. Das MCH kommuniziert über sechs GbE Ports mit AdvancedMC CPU-Baugruppen sowie vier PCIe Lanes zu jedem Einschub und stellt alle Clock-Signale inklusive der PCIe Spread Spectrum Clock zur Verfügung. Als Alternative zu PCI Express unterstützt der MCH auch Serial Rapid IO. Ein frontseitiger GbE-Anschluss für Interconnects rundet das Featureset ab.

Mit der kompakten Kontron OM6040 MicroTCA Plattform lassen sich kosteneffiziente MicroTCA basierter Konfigurationen mit AdvancedMCs schnell und bedarfsgerecht umsetzen, um beispielsweise die technischen Möglichkeiten auszuloten oder Systemdesigns zu Validieren. Die Single-Star Backplane bietet Multi-Prozessor mit bis zu vier AdvancedMCs ohne Redundanz. Für größere Systeme mit bis zu 12 AdvancedMCs bietet Kontron offene modulare Plattformen mit Dual-Star Backplane und redundanten MCHs.

Die Kontron OM6040 Open Modular Plattform ist ab sofort verfügbar. Weitere Produktinformationen unter: http://www.kontron.com/OM6040

Kontakt

Kontron AG
Oskar-von-Miller-Straße 1
D-85386 Eching

Bilder

Social Media