Fachgebiet Sportwissenschaft der TU Kaiserslautern erzielt 2. Platz beim Gesundheitswettbewerb 2007 der CITY BKK

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Im Rahmen des Gesundheitswettbewerbs 2007 suchte die CITY BKK nach innovativen und kreativen Konzepten zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung. Bei dem Wettbewerb wurden insgesamt 2.000 Projekte eingereicht, von denen letztlich nur 52 in die engere Auswahl kamen. Sechs Beiträge wurden zum Endausscheid geladen.

Den zweiten Preis erhielt Prof. Dr. Petra Wagner von der TU Kaiserslautern stellvertretend für ihre Studierenden aus dem Fachgebiet Sportwissenschaft, die den Schulungsbaustein "Energiebilanz - Alles im Gleichgewicht" für eine Gesundheitserziehung an Schulen entwickelt haben. Die aus Gesundheitsexperten bestehende Jury bewertete den entwickelten Schulungsbaustein als vorbildliches Beispiel für ein Engagement von angehenden Lehrern, das zur Gesundheitsförderung der Bevölkerung – besonders der Schüler/innen - beitragen kann.

Das Erfolgskonzept "Energiebilanz - Alles im Gleichgewicht" wurde unter Leitung von Prof. Wagner durch Sportstudierende im Rahmen einer sportdidaktischen Lehrveranstaltung altersgemäß entwickelt und im gemeinsamen Pädagogischen Entwicklungs-Projekt (PEP) "Brücken in die Universität" mit dem Gymnasium Ramstein-Miesenbach handlungsorientiert aufbereitet.

Der Endausscheid sowie die Preisverleihung fanden im November 2007 in Hamburg statt.

Kontakt

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
TU Kaiserslautern
Leiter PR und Marketing
Social Media