Zukunftsstandorte im Vergleich

Internationale Konferenz in Dortmund zeigt am 17. und 18. Januar 2008 Trends und Perspektiven der Produktionswirtschaft auf
(PresseBox) (Dortmund, ) Welche Bedeutung hat die Produktionswirtschaft heute? Inwiefern trägt sie zur Wettbewerbsfähigkeit von Wirtschaftsstandorten bei? Diesen Fragen geht die Fachtagung "Zukunftsstandorte im Vergleich" am 17. und 18. Januar 2008 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund nach. Die Konferenz stellt die Ergebnisse einer vergleichenden Studie des European Institute for Comparative Urban Research (EURICUR) vor. Zwei Tage lang haben Teilnehmer die Möglichkeit, mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Trends und Perspektiven zu diskutieren. Eine Standortbesichtigung lädt zu Besuchen in Dortmunder Produktionsstätten und Forschungseinrichtungen ein.

Erfolgreiche Produktionsstandorte haben weltweit in den letzten Jahrzehnten einen weitreichenden Wandel vollzogen - neben industrielle Kerne ist immer mehr der Dienstleistungssektor getreten. Eine wesentliche Stärke dieser international wettbewerbsfähigen Städte und Regionen liegt darin, beide zu einem starken Industrie-Dienstleistungs-Verbund zusammengefügt zu haben. Das European Institute for Comparative Urban Research (EURICUR) von der Erasmus School of Economics in Rotterdam hat hierzu in einer Studie neun internationale Produktionsstandorte wie Eindhoven, Dortmund, Paris und Shanghai analysiert und präsentiert in Dortmund die bisher unveröffentlichten Untersuchungsergebnisse. Die Konferenz bietet vor allem Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsförderern und Standortentwicklern eine Plattform, sich über neueste Trends und innovative Entwicklungen in der Produktionswirtschaft zu informieren und auszutauschen. Auf dem Programm stehen zahlreiche Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden.

Am zweiten Konferenztag öffnen Unternehmen sowie forschungs- und produktionsnahe Einrichtungen am Hightech-Standort Dortmund ihre Türen und ermöglichen den Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen. Hier geht es vom Zukunftsstandort PHOENIX West über das Kompetenzzentrum MST.factory dortmund bis hin zum TechnologieZentrumDortmund und dem Campus der Technischen Universität Dortmund.

Anmeldeschluss für die Konferenz ist der 17. Dezember 2007. Für Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Rasmus Beck, Wirtschaftsförderung Dortmund. Alle Informationen und Anmeldeunterlagen zur Konferenz finden Sie auch unter: www.euricur.com.

Kontakt

Wirtschaftsförderung Dortmund
Töllnerstrasse 9-11
D-44122 Dortmund
Pascal Ledune
Pressesprecher
M.A. Rasmus Christopher Beck
Wirtschaftsförderung Dortmund
Social Media