Weltweit größter öffentlicher Internet-Knoten bewältigt Rekordaufkommen an Traffic mit Technologie von Foundry Networks

Mit Erreichen der 350-GBit/s-Grenze installiert Amsterdam Internet Exchange die neuen NetIron MLX-32 Metro Router von Foundry Networks, um auch für künftige Kapazitätssteigerungen gerüstet zu sein
AMS-IX Traffic Development (PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien / Unterschleißheim, ) Amsterdam Internet Exchange (AMS-IX), der weltweit größte nichtkommerzielle Internet-Austauschpunkt (Internet Exchange Point – IXP), setzt ab sofort die Metro Router des Typs NetIron® MLX-32 von Foundry Networks ein. Damit will der Internet-Knoten dem sich jährlich verdoppelnden Aufkommen an IP-Traffic gerecht werden.

Der enorme Anstieg des Internet-Traffics führte bereits Ende Oktober dieses Jahres dazu, dass die von der AMS-IX benötigte Gesamtkapazität erstmals die 350 GBit/s-Grenze überschritt. Deshalb setzt der Internet-Knoten nun auf die aktuell leistungsfähigste Switching-Plattform auf dem Markt. Ziel der AMS-IX ist es, ihre vielschichtige Infrastruktur durch langfristige Skalierbarkeit, vereinfachtes Netzwerkmanagement und hohe Zuverlässigkeit aufzuwerten. Zudem soll der Wert der Investitionen in neue Ausrüstung auf lange Sicht geschützt werden.

Unter den Internet-Austauschpunkten hält die AMS-IX gegenwärtig den Rekord, was das Traffic-Volumen betrifft. Mit mehr als 475 Ports an einer einzigen, dezentralen Switch-Plattform verknüpft sie IP-Netzwerke für mehr als 280 Internet Service Provider und Carrier. Die AMS-IX ist ein Vorreiter, was den Einsatz von Netzwerk-Techniken mit extrem hoher Kapazität betrifft. Ihre exponentiellen Wachstumsraten, verursacht von immer bandbreitenintensiveren Applikationen wie Online-Video, Online-Gaming und Streaming-Audio-Services, verlangen zudem nach immer mehr Switching-Kapazität. So übersteigt auch der gegenwärtige Bedarf an 10-Gigabit-Ports die optimistischsten Erwartungen der AMS-IX: Eine ganze Reihe ihrer Mitglieder wird in Kürze mehr als acht parallele 10 Gigabit Ethernet (10GbE) Verbindungen zu dem Austauschpunkt benötigen, um den Netzwerk-Traffic untereinander abzuwickeln.

Dazu bemerkt Henk Steenman, Chief Technical Officer der AMS-IX: "Wir suchen ständig nach Möglichkeiten, unserem wachsenden Bedarf an immer schnelleren Verbindungen gerecht zu werden und unsere Mitglieder auch jenseits der 300-GBit/s-Grenze angemessen zu versorgen. Deshalb werden wir verstärkt auf Foundry Networks setzen, um unsere Anforderungen an die Netzwerk-Performance zu erfüllen. Foundry Networks liefert uns schon seit Jahren hochzuverlässige, skalierbare Netzwerk-Lösungen mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Zusammen mit Foundry Networks konnten wir einen extrem betriebssicheren, technisch hoch entwickelten und leistungsstarken Internet-Austauschpunkt realisieren."

Ergänzend erklärt Job Witteman, Chief Executive Officer der AMS-IX: "Die bevorstehende Zunahme der Internet-Nutzung wird den Kapazitätsbedarf weiter ansteigen lassen. Die Übertragung hochauflösender Videos findet ebenso wie weitere Applikationen mit hohem Bandbreitenbedarf bei den Konsumenten zusehends Anklang, sodass unsere jährliche Zuwachsrate auch weiterhin im Bereich von 100 % bleiben wird. Da ich keine Anzeichen dafür sehe, dass das künftige Kapazitätswachstum sich verlangsamen wird, dürften wir bis Ende 2008 in die Nähe der noch nie dagewesenen Marke von 1 Terabit pro Sekunde kommen."

Witteman führt weiter aus: "Einen Einfluss auf die Entwicklung des Traffic-Aufkommens hat auch das Heranwachsen der Kinder der digitalen Generation. Daran gewöhnt, insbesondere mit den neuen Web-2.0-Applikationen ständig online zu sein, starten sie jetzt ihre berufliche Laufbahn. Dies kann potenziell zu noch höheren Traffic-Volumina führen und noch höhere Anforderungen an die Infrastrukturen stellen."

Seit ihrer Gründung vor zehn Jahren konnte die AMS-IX mit Unterstützung von Foundry Networks ihre Bandbreite fortlaufend ausbauen. Zur Koordinierung des Bandbreitenzuwachses im Netzwerkkern installierte die AMS-IX die Metro Routing und Switching-Plattform NetIron MLX-32, um den Anforderungen der kapazitätsintensiven L2/IPv4/IPv6-Netzwerke mit einer Datenkapazität von 3,2 Terabit pro Sekunde gerecht zu werden. Hinzu kommt die Skalierbarkeit auf 128 10GbE-Ports und bis zu 16 10GbE-Verbindungs-Bündel oder Interswitch-Verbindungen mit einer maximalen Kapazität von 160 GBit/s. Dies bewirkt eine beträchtliche Steigerung der Reserven für jede Core-Verbindung sowie der insgesamt verfügbaren Netzwerk-Kapazität. Auf diese Weise kann die AMS-IX dem Internet-Wachstum und der immer größeren Teilnehmerzahl gerecht werden. Abgesehen von den Switching-Features, die von der AMS-IX genutzt werden, bringt der NetIron MLX-32 eine eindrucksvolle Palette an Routing und MPLS-Funktionen für ein weites Anwendungsspektrum mit. Zusätzlich bietet der Metro Router innovative Packet-Scheduling und QoS-Funktionen (Quality of Service) mit Unterstützung für bis zu 500.000 Queues pro System, um die Anforderungen konvergierter Dienste zu erfüllen.

Zusammen mit den modernen Hardware-Resiliency, Hitless Software Failover und Upgrade-Features stellt das Produkt für die AMS-IX die ideale Lösung dar, um sich auf das rapide Datenwachstum einzustellen und das breite Peering-Service-Portfolio weiter auszubauen. Dieses umfasst derzeit bereits Voice over IP (VoIP) Peering, den globalen GPRS-Roaming-Austausch, den mobilen Datenaustausch und das Multicast Peering.

"Beim Auf- und Ausbau ihres modernen, dezentralen Internet-Austauschpunkts hat die AMS-IX stets auf die neuesten Technologien gesetzt", betont Ahmed Abdelhalim, Director of Product Management and Marketing bei der High-End and Service Provider Systems Business Unit von Foundry. "Angesichts des anhaltenden rapiden Wachstums des Internets sowie der Tatsache, dass die AMS-IX ihr innovatives, dezentrales Portfolio an hochverfügbaren Dienstleistungen weiter ausbaut, sind wir sehr zufrieden, dass die AMS-IX auf den NetIron MLX-32 setzt."


Über die Amsterdam Internet Exchange (AMS-IX)

Die AMS-IX (Amsterdam Internet Exchange) ist ein neutraler, unabhängiger und nicht gewinnorientierter Internet-Austauschpunkt, der seine Dienste seit Anfang der 1990er Jahre anbietet. Die AMS-IX zählt zu den größten Internet-Knoten der Welt. Mehr als 270 Internet-Akteure tauschen hier ihren Internet-Traffic untereinander aus. Das Traffic-Aufkommen beläuft sich derzeit auf mehr als 300 GBit/s. Die AMS-IX-Plattform stellt hochwertige, blockierungsfreie professionelle Peering-Services für jegliche Art von IP-Traffic zur Verfügung – von traditionellen Datentransfers bis hin zu Video und VoIP. Darüber hinaus beherbergt die AMS-IX die weltweit ersten mobilen Peering-Punkte, nämlich die Global GPRS Roaming Exchange (GRX) und die Mobile Data Exchange (MDX) sowie Lösungen für Broadcast-Traffic über ihren Multicast-Peering-Service. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ams-ix.net.


Safe Harbor Statement
Einige Informationen in dieser Pressemitteilung sind so genannte "vorausschauende Aussagen". Diese basieren auf der momentanen Informationslage bzw. auf Annahmen des Managements von Foundry Networks über zukünftige Ereignisse. Zu diesen "vorausschauenden Aussagen" gehören ohne Ausnahme Statements von Angehörigen des Managements bzw. Sprechern über die Positionierung von Foundry Networks und potenzielle Pläne. Diese Prognosen basieren auf derzeitigen Erwartungen und Annahmen und unterliegen einer Reihe von Unwägbarkeiten und Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den derzeitigen, in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen können. Foundry Networks sieht sich nicht verpflichtet, die hier veröffentlichten Prognosen zu aktualisieren.

Disclaimer
Keine Aussage in dieser Pressemitteilung stellt eine Ergänzung einer bestehenden Vereinbarung bzw. eine bindende Festlegung, Versprechen oder gesetzliche Verpflichtung zur Entwicklung und Lieferung eines bestimmten Produkts oder Features dar.

Kontakt

Brocade Communications GmbH
Parkring 17
D-85748 Garching bei München
Dietmar Holderle
Foundry Networks GmbH
Vice President Continental Europe
Christian Weber
HBI GmbH (PR Agentur)
Account Director
Linda Karlsson
HBI GmbH (PR Agentur)

Bilder

Social Media