Ausserordentliche Osec-Generalversammlung: Mitglieder stimmen Statutenänderung zu

(PresseBox) (Zürich, ) Wie bereits angekündigt wird Osec Business Network Switzerland gemäss Parlamentsentscheid ab dem 1.1.2008 zusätzlich zur Exportförderung auch die Import- und Investitionsförderung sowie die Standortpromotion der Schweiz im Ausland ausüben und mit einem neuen Erscheinungsbild auftreten. An der heutigen ausserordentlichen Generalversammlung nahm die Mehrheit der anwesenden Osec-Mitglieder die entsprechenden Statutenänderungen an, welche für die Ausübung zusätzlicher Leistungsaufträge notwendig sind. Neu in den Verwaltungsrat für drei Jahre wurden Nicole Loeb sowie Thomas D. Meyer gewählt.

Osec Business Network Switzerland nimmt ab dem 1.1.2008 auf Wunsch des Parlaments zusätzlich zur Exportförderung auch die Import- und Investitionsförderung in Entwicklungs- und Transitionsländern sowie die Standortpromotion der Schweiz im Ausland wahr. Damit Osec diese neuen Aufgaben der Aussenwirtschaftsförderung ausüben kann, ist eine Statutenänderung erforderlich. An der ausserordentlichen Generalversammlung in Bern haben heute die Osec-Mitglieder die Statutenrevision klar angenommen. Jean-Daniel Gerber, Staatssekretär und Di-rektor des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), richtete eine Grussbotschaft an die versammelten Osec-Mitglieder und unterstrich dabei die Bedeutung dieser Leistungsaufträge für die Schweizer Aussenwirtschaft. Auf Anfang 2008 ist die Unterzeichung einer neuen Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen dem Eidgenössischen Department für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und Osec geplant. Diese wird eine vertiefte Kooperation zwischen Osec und dem EDA ermöglichen und diese auf eine qualitativ neue Basis stellen. Dabei werden die neu definierten Regionen des Außennetzes ("Asia & Pacific", "India, Middle East & Africa", "Europe" und "Americas") eine wichtige Rolle spielen.

Erweiterung im Verwaltungsrat

Die versammelten Osec-Mitglieder wählten heute Nicole Loeb, Delegierte des Verwaltungsrates der Loeb Holding, sowie Thomas D. Meyer, Country Managing Director der Accenture AG, für eine Amtszeit von drei Jahren in den Verwaltungsrat. Mit der Berufung dieser beiden Personen in den Verwaltungsrat ist Osec überzeugt, die anstehenden neuen Aufgaben und Anforderungen in der Aussenwirtschaftsförderung optimal bewerkstelligen zu können.

Osec ab 2008 mit neuem Erscheinungsbild

Wie bereits in den Medien angekündigt wird Osec Business Network Switzerland ab 2008 in der Schweiz und im Ausland mit einem neuen Erscheinungsbild auftreten. Rolf Jeker, Aufsichtsratspräsident von Osec, orientierte die versammelten Mitglieder kurz über dieses geplante neue Erscheinungsbild. Der neue Auftritt, der im Verlauf von 2008 umgesetzt wird, ist ein Beitrag an die vom Parlament gewünschte Annäherung bzw. Koordination der im Ausland tätigen bundesnahen Förderinstrumente. In den entsprechenden Leistungsaufträgen zwischen dem SECO und Osec bzw. dem SECO und Schweiz Tourismus ist diese Vorgabe enthalten. Sie verpflichtet beide Mandatsnehmer, bei der Promotion des Wirtschaftsstandortes Schweiz im Ausland in Zukunft koordinierter aufzutreten, füreinander zu werben und dadurch Synergien in der Kommunikation mit Anspruchsgruppen besser zu nutzen.

Festlicher Ausklang zum Jahresende

Nach der ausserordentlichen Generalversammlung fand der Jahresendanlass von Osec statt, zu dem rund 250 Gäste geladen waren und der von Stephan Klapproth moderiert wurde. Benedikt Weibel, Delegierter des Bundesrates für die EURO 08, sprach dabei über die SBB und Euro 08 im Spannungsfeld zwischen privaten und öffentlichen Interessen. Daniel Küng, CEO von Osec, referierte über die neusten Trends im internationalen Geschäft.

Kontakt

Switzerland Global Enterprise
Stampfenbachstrasse 85
CH-8006 Zürich
Patrick Djizmedjian
Public Affairs
Leiter Public Relations
Social Media