Super Leistungen der rheinhessischen Gesellinnnen und Gesellen beim Leistungswettbewerb auf Bundesebene

(PresseBox) (Mainz, ) Auch in diesem Jahr präsentierten sich die Junghandwerkerinnen und Junghandwerker aus dem Kammerbezirk Rheinhessen nach ihren Siegen im Land auch wieder erfolgreich beim Entscheid im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Bundesebene. Bei der Endauswahl belegte der Handwerksnachwuchs aus Rheinhessen einen ersten und vier dritte Plätze.

Im Bereich Glaser, Fenster- und Glasfassadenbau hatte Christian Dittmar, Dolgesheim (Handwerksbetrieb Hugo Hammes, Gau-Odernheim) als erster Bundessieger die Nase vorn.

Als dritte Bundessieger setzten sich Dachdecker Marcus Georg, Mainz (Dachbau Reinartz GmbH, Mainz), Steinmetz und Steinbildhauer Sven Heeg, Nieder-Olm (Steinmetzbetrieb Weisenborn GmbH, Nieder-Olm), Elektroniker Markus Schmidt, Zornheim (Johannes Gutenberg Universität, Mainz) und der Metallblasinstrumentenmacher Aaron Dominik Tengler, Stuttgart (Gebr. Alexander Rhein. Musikinstrumentenfabrik GmbH) gegen die Konkurrenz aus anderen Bundesländern durch.

Das gute Abschneiden der Junghandwerker beim Bundeswettbewerb in Rostock ist nach den Worten von HWK-Hauptgeschäftsführer Günther Tartter ein erneuter Beweis für die erhebliche Ausbildungsleistung der Handwerksbetriebe im Land. Zugleich zeige das Ergebnis das hohe Engagement und die Motivation der Jugendlichen, in ihrem Beruf das Beste zu geben.

Kontakt

Handwerkskammer Rheinhessen - Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Dagobertstraße 2
D-55116 Mainz
Dipl.-Vw. Günther Tartter
Hauptgeschäftsführer
Social Media